Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Vom Schuhknall zur Geschäftsidee – Die Dresdnerin Ina Lück gestaltet persönliche Lieblingsstücke

Vom Schuhknall zur Geschäftsidee – Die Dresdnerin Ina Lück gestaltet persönliche Lieblingsstücke

„Ich habe einen Schuhknall“, eröffnet Ina Lück das Gespräch ganz offen und mit einem herzlichen Lachen. 125 Paar Stiefel, Ballerinas, High Heels, Pumps und Peeptoes zählen zu ihrer Sammlung.

Voriger Artikel
Einmal Prinzessin sein: Die schönsten Kleider des Dresdner Semperopernball
Nächster Artikel
Chinesischer Nationalcircus gastiert im März im Sarrasani-Zelt am Wiener Platz

Ina Lück gestaltet seit einem Jahr Schuhe.

Quelle: Nadine Steinmann

Ihr Schuhregal reicht bis knapp unter die Decke und lässt wohl viele Frauen neidisch werden. Das Problem: „Irgendwann habe ich keine neuen Schuhe mehr gefunden, die mir vom Design her gefallen haben.“ Die Lösung: Die neuen Lieblingsstücke einfach selbst kreieren. Und so war die Idee vom „Stöckeltraum“ geboren.

php907737064f201502021415.jpg

Die Dresdnerin Ina Lück will sich mit ihren selbst gestalteten Schuhen einen Traum erfüllen.

Zur Bildergalerie

Seit einem Jahr gestaltet die Dresdnerin nun Schuhe nach den Wünschen ihrer Kundinnen. „Die Frau kauft sich einfach einen passenden Schuh, schickt mir ihre Ideen und ich mache daraus eine erste Skizze“, erzählt die 29-Jährige. An dieser Skizze wird mit der Auftraggeberin so lange gearbeitet, bis sie perfekt ist. „Nach zwei Wochen bekommt sie ihr ganz persönliches Einzelstück von mir zugeschickt“, so Ina Lück. Rund 45 Aufträge hatte sie im vergangenen Jahr, 90 Prozent kamen von Frauen. Besonders beliebt seien Ornamente, Tiere und Dresden-Motive. Ihr Hauptaugenmerk liegt aber auf der Hochzeitsbranche: „Viele Frauen wollen für diesen besonderen Tag auch einen ganz besonderen und ausgefallenen Schuh.“  

Ein Talent zum Zeichnen aber keine Ahnung von Farben

Grundsätzlich sei bei der Gestaltung alles möglich. Nur Porträts seien auf den zum Teil sehr kleinen Flächen schwierig. „Aber es ist beispielsweise völlig egal, welches Material der gekaufte Schuh hat. Ich habe mittlerweile so viele verschiedene Farben in meinem Sortiment, dass egal ob Lack, Stoff oder Leder, alles zu verarbeiten ist“, erzählt die Stöckeltraum-Gründerin. Unterstützung erhält sie dabei vor allem von ihrem Mann, mit dem sie seit vier Jahren verheiratet ist. „Er arbeitet im Farbfachhandel und hat mir anfangs bei der Bemalung der Schuhe viel geholfen. Denn eigentlich habe ich keine Ahnung von Farben“, berichtet die gelernte Krankenschwester lachend. Doch eine kreative Ader hatte sie schon immer, hat unter anderem Stillleben in ihrer Freizeit gemalt. „Das Talent habe ich von meiner Mutter geerbt.“

phpmSrbN320150202143833.jpg

Nicht nur Frauen- sondern auch Männerschuhe gestaltet die 29-Jährige.

Quelle: Nadine Steinmann

Doch wie viel kostet der ganz persönliche Traumschuh? Grundsätzlich hinge das vom Aufwand und der Zeit ab, die Ina Lück in die Anfertigung steckt. Aber grundsätzlich könnten interessierte Kundinnen bei Ballerinas mit 45 Euro und bei High Heels mit 60 bis 160 Euro rechnen. Und auch Taschen gestaltet die 29-Jährige selbst. Diese liegen preislich bei 60 bis 130 Euro.

Ein Schuh für Dynamo-Fans

Von ihrer Geschäftsidee leben, das wäre ihr großer Traum, auch wenn ihr die Arbeit als Krankenschwester im Dresdner Uniklinikum viel Freude bereitet. „Ich hätte sehr gern einen eigenen Laden“, erzählt die 29-Jährige. Doch derzeit ist das noch nicht möglich. Ihre Einnahmen decken nur die Ausgaben. Um ihren Lebenstraum kümmert sie sich immer nach Dienstschluss, zwischen 20 und 24 Uhr. „Aber das ist in Ordnung. Ich kann dabei super abschalten“, meint die Designerin und fügt hinzu: „Mein Bekanntheitsgrad muss sich einfach noch etwas erhöhen.“ Deshalb ist sie auch viel auf Messen unterwegs, ist das nächste Mal im März auf der Hochzeitsmesse im Kaufpark Nickern anzutreffen. Außerdem verkauft sie am 12. April beim Lady Fashion Flohmarkt in der Messe Dresden einige ihrer Ausstellungsstücke.

Ideen hat die junge Frau aber genug. So arbeitet sie gerade an einem Dynamo-Fan-Schuh für Frauen. „Wenn ich mit einer meiner Ideen zufrieden bin, werde ich beim Verein mal vorsprechen. Vielleicht ist eine Kooperation möglich“, berichtet Ina Lück. So könnten zumindest die weiblichen Fans der Fußballmannschaft neben Trikot, Schal und Mütze auch den passenden High Heel im Schrank haben.    

Alle weiteren Informationen unter www.stoeckeltraum.de

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr