Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vier Dresdner ziehen ins Finale des Castingwettbewerbes Face of Germany ein

Vier Dresdner ziehen ins Finale des Castingwettbewerbes Face of Germany ein

In der Dresdner Centrum Galerie stand am Sonnabend alles im Zeichen der Schönheit. 40 junge Frauen und Männer kämpften im Halbfinale des Castingwettbewerbes Face of Germany um die Gunst der Jury.

Voriger Artikel
Restauranttipps: Stefan Hermann verrät, bei welchen Kollegen er besonders gern essen geht
Nächster Artikel
Feuergala an der Elbe und Lichterfahrt im Großen Garten erfreuen das Dresdner Publikum

Eins ausgelassene Stimmung prägte die Castingshow.

Quelle: Stephan Hönigschmid

Diese war mit Topmodel Rebecca Mir und dem Modelagenten Peyman Amin prominent besetzt.

Obwohl die Juroren sehr harte Kriterien an die Kandidaten anlegten, zeigten sie sich in Dresden besonders großzügig. Während normalerweise nur 20 Nachwuchsmodels ins Finale kommen, waren es diesmal sogar 22. Unter ihnen die Dresdner Edison Hoti, Franziska Börner, Zoe Zobel und Denny Bräuer. Bewertet wurden die Ausstrahlung, der Gang und der Gesamteindruck.

php07d569f199201309151200.jpg

40 junge Frauen und Männer kämpften im Halbfinale des Castingwettbewerbes Face of Germany um die Gunst der Jury.

Zur Bildergalerie

Viel Zeit zum vorbereiten hatten sie dabei nicht. Nur am Freitag sowie am Sonnabendvormittag konnten sie die Choreografien von Ilona Herrmann einstudieren. Trotzdem machten sie alle einen selbstsicheren und abgeklärten Eindruck. Da war es gar nicht so leicht zu sagen, wer der oder die beste gewesen ist. „Dadurch, dass wir immer mehr Teilnehmer haben und deutschlandweit in sieben Städten casten, wird die Entscheidung am Ende immer schwieriger“, sagt Veranstalter Mike Sickert, der Face of Germany im Jahr 2008 in Dresden aus der Taufe gehoben hat.

Äußerst zufrieden war er mit der Resonanz des Publikums. „Das ist ein Riesenerfolg für uns. Das Haus war komplett voll“, so Sickert. Das Finale findet am 12. Oktober ebenfalls in der Dresdner Centrum Galerie statt. Der Siegerin winkt ein Modelvertrag der Agentur von Peyman Amin. Außerdem bekommt sie ein Preisgeld, dessen Höhe noch nicht öffentlich bekannt ist, und sie darf mehrere Jahre einen Seat Ibizza nutzen. Bis auf den Modelvertrag bekommen die männlichen Gewinner das Gleiche.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr