Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Topmodel-Kandidatin Cindy aus Dresden im Interview

Germany’s next Topmodel Topmodel-Kandidatin Cindy aus Dresden im Interview

„Nur Eine kann Germany’s next Topmodel werden“ – seit vergangenem Donnerstag sucht Model-Mama Heidi Klum wieder Deutschlands schönstes Nachwuchsmodel. Eine, die ihr Glück versuchen will, ist Cindy aus Dresden. Wir haben mit der Kandidatin gesprochen.

Dresden.  „Nur eine kann Germany’s next Topmodel werden“ – seit vergangenem Donnerstag sucht Model-Mama Heidi Klum wieder Deutschlands schönstes Nachwuchsmodel. Eine, die ihr Glück versuchen will, ist Cindy aus Dresden. Die 21-Jährige ist unter die Top 50 gelandet und wurde von den Juroren prompt mit in die zweite Runde genommen. Am Donnerstag geht das Rennen weiter um den begehrten Titel. Wir haben vorab mit der Kandidatin Cindy gesprochen.

Frage: Wie sah Ihr Leben vor „Germany’s next Topmodel aus?

Cindy: Vor „Germany‘s Next Topmodel“ habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel gemacht.

Was schätzen Sie besonders an Ihrer Heimatstadt Dresden?

Ich finde Dresden ist einfach eine wunderschöne Stadt, wenn man lang weg ist und dann wieder nach Hause kommt fällt es einem sofort auf. 

Wie steht es um Ihr Liebesleben?

Ja ich bin seit zweieinhalb Jahren mit meinem Freund Thomas zusammen und sehr glücklich.

Wie haben Sie sich auf die Show vorbereitet?

Auf die Show habe ich mich eigentlich gar nicht vorbereitet, weil mir das bis zu dem Beginn der Show so irreal vorkam. Als ich allerdings da war, habe ich es schon bereut mich nicht vorbereitet zu haben. 

Haben Sie schon vor der Show Erfahrungen im Modelbusiness gesammelt?

Nein, „Germany‘s next Topmodel“ ist meine erste Erfahrung in dem Bereich, deswegen ist alles umso spannender für mich. 

Wer ist Ihr Model-Vorbild?

Ich habe ehrlich gesagt kein wirkliches Model-Vorbild. Klar folge ich ein paar Models auf Instagram und finde auch viele wunderschön und bewundernswert, aber ich will meinen eigenen Weg gehen.

In der ersten Folge der 11. Staffel haben Sie erzählt, dass Sie sich „früher hässlich“ fanden. Haben Sie mit der Show mehr Selbstbewusstsein aufbauen können?

Mit früher meinte ich als ich so zwischen 13 und 14 Jahre alt war. Ich glaube das ist für alle eine schwierige Phase, aber als ich aus dieser raus war hatte sich das dann auch erledigt. „Germany‘s next Topmodel“ hat mir zwar zu mehr Selbstbewusstsein verholfen, allerdings war ich auch davor zufrieden mit mir.

Was erhoffen Sie sich von dem Beruf eines Models?

Vor allem viele Reisen, weil ich das gerne aufholen will was ich früher verpasst habe, ganz viele unterschiedliche Menschen zu treffen und außerdem finde ich, dass Modeln eine sehr angenehme Art ist sein Geld zu verdienen.

Wie schätzen Sie Ihre Konkurrenz ein?

Die Konkurrenz schätze ich sehr stark ein, in jedem der Mädchen die weiter gekommen sind sieht, die Jury etwas. Da wir nicht in den Köpfen stecken können wir nicht ahnen wie sie die anderen und einen selbst sehen. 

Was schätzen Sie besonders an sich?

Am meisten schätze ich an mir, dass ich eine sehr ehrliche und umgängliche Person bin.

Was hebt Sie von den anderen Kandidatinnen ab?

Das kann ich selbst schwer beurteilen. Die Jury meint zu mir, dass ich eine sehr schöne Ausstrahlung und etwas Besonderes habe. Ich sehe dieses Besondere allerdings nicht in mir, da ich mich jeden Tag im Spiegel sehe und finde ich sehe normal schön aus. 

Falls Sie es nicht bis ins Finale schaffen: Haben Sie einen Plan B?

Auch wenn man es nicht ins Finale bei „GNTM“ schafft, kann man danach als Model arbeiten – das strebe ich auf alle Fälle an. Ansonsten werde ich aber in einem normalen Beruf arbeiten. 

In der ersten Folge haben Sie verraten, dass Sie noch nie im Ausland gewesen sind. Warum?

Ich habe eine sehr große Familie die in ganz Deutschland verteilt lebt. Wenn meine Eltern Urlaub hatten sind wir eher zu denen gefahren, um sie zu besuchen oder haben den Urlaub einfach in unserem Garten verbracht. Ich muss aber sagen es hat mir nie gefehlt, ins Ausland zu reisen, bis ich einmal weg war.

Im Modelbusiness ist man viel unterwegs. Verraten Sie, wo Sie sich momentan aufhalten?

 Alles top secret! Aber Ihr könnt gespannt sein...

Interview: Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GNTM

Topmodel-Kandidatin Cindy aus Dresden ist eine Runde weiter - für sie gab es am Ende der zweiten Folge von "Germany's next Topmodel" das begehrte Foto, das sie automatisch in die nächste Runde befördert. Die 21-Jährige konnte sich am Donnerstag beim Dünen-Shooting auf der Kanareninsel Fuerteventura zum ersten Mal vor der Kamera beweisen.

mehr
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr