Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tattoomesse in Dresden zeigt neueste Trends des Körperkults von der Ranke bis zum Arschgeweih

Tattoomesse in Dresden zeigt neueste Trends des Körperkults von der Ranke bis zum Arschgeweih

Am Wochenende wird Dresden zum zweiten Mal nach 2011 zum Hotspot der Tattoo-Szene. Von Samstag bis Sonntag verwandeln mehr als 120 nationale und internationale Tätowierer auf der Tattoo Convention 2012 den Alten Schlachthof in einen Schmelztiegel der Farben und Stile.

Voriger Artikel
Zwergotter-Nachwuchs im Dresdner Zoo - beide Kleintiere jetzt erstmals zu sehen
Nächster Artikel
Andrang auf der 2. Dresdner Tattoo Convention: Körperkultur-Fans zeigen Haut und Farbe

Bei der 2. Dresdner Tattoo Convention präsentieren am Wochenende über 120 internationale Tätowierer ihr Können.

Quelle: Jane Jannke

Zur Tattoo Convention geht, wer es schrill und bunt mag, seinen Körper nicht nur als biologische Notwendigkeit betrachtet, sondern ganz nebenbei auch als künstlerische Projektionsfläche. Haut ist hier, was für den Maler die Leinwand. Nachdem zur Dresdner Erstauflage im vergangenen Jahr 8000 Besucher in den Schlachthof geströmt waren, wagt Veranstalterin Steffi Schulz am Wochenende den Zweitling.

Mehr als 120 Tätowierkünstler, unter anderem aus Deutschland, Neuseeland, Chile, Mexiko und der Schweiz, bringen die neuesten Trends und Designs aus ihren jeweiligen Heimatländern mit in den Alten Schlachthof. Erstmals können die Gäste in diesem Jahr zudem das Entstehen einer Tätowierung live auf einer Tattoo-Bühne verfolgen. Wer dann Lust auf ein eigenes bekommen hat, kann sich gleich vor Ort Befriedigung verschaffen.

phpf27821e09e201102051858.jpg

Für den Buddha auf dem Oberschenkel benötigt der Tätowierer mehrere Stunden. Mario Goldstein: "Wir wollen es an einem Tag hinter uns bringen."

Zur Bildergalerie
phpf436f9f377201102041418.jpg

Diese Sängerin hat ihren Arm und ihre Brust tätowieren lassen.

Zur Bildergalerie

Umrahmt wird das bunte Spektakel an beiden Tagen von einem Showprogramm mit Live-Musik, Performances und Neon-Shows. Um 11 Uhr öffnen sich jeweils die Türen, Schluss ist am Samstag um 22.30 Uhr und am Sonntag um 20 Uhr. Die Tagestickets kosten 10, ermäßigt 8 Euro.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr