Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Streetart der Dritten Dimension vor der Scheune

Künstler Leon Keer Streetart der Dritten Dimension vor der Scheune

Am 1. Oktober eröffnet die einzigartige Ausstellung „Magic City“, in der unter Anleitung von SC Exhibitions über 40 internationale Streetart-Künstler im Kultur-Quartier Zeitenströmung eine magische Stadt entstehen lassen.

Der niederländische Künstler Leon Keer bei der Arbeit.

Quelle: Leon Keer

Dresden. Am 1. Oktober eröffnet die einzigartige Ausstellung „Magic City“, in der unter Anleitung von SC Exhibitions über 40 internationale Streetart-Künstler im Kultur-Quartier Zeitenströmung eine magische Stadt entstehen lassen.

Am 3. August läuft der Kartenvorverkauf an. In Einstimmung darauf wird der niederländische Künstler Leon Keer den neuen Vorplatz der Scheune in der dresdner Neustadt mit einem 3-D-Kunstwerk bereichern. Keer gilt als eine Koryphäe der illusionistischen Straßenmalerei. Mit seinen Anamorphosen begeisterte er bereits Menschen überall auf der Welt. Er malt dazu meist mit Kreide Bilder auf Stein- oder Asphaltflächen öffentlicher Plätze. Durch eine kompliziert angelegte perspektivische Verschiebung entstehen auf dem Boden Zerrbilder, die im richtigen Winkel betrachtet, teilweise erschreckend echt wirkende Bilder entstehen lassen.

Der Künstler wird dabei vom 3. bis zum 6. August im Rahmen des Lack.Streiche.Kleber-Festivals bei der Arbeit zu sehen sein und somit Einblicke in die Entstehung der optischen Illusionen geben.

Der Veranstalter SC Exhibitions aus Bayreuth will damit nicht nur auf seine Veranstaltung aufmerksam machen, sondern auch auf die dresdner Streetart-Szene ein neues Licht werfen, die unabhängig davon ein eigenes Festival auf die Beine gestellt hat. Zu „Magic City“ sind daher auch mehrere dresdner Künstler geladen. So etwa Jens Besser, AndyK, Benuz oder die weltbekannte MadC.

Von Stephan Zwerenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr