Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stars wie Königin Silvia und Thomas Gottschalk zum Anfassen - Das war der 9. Dresdner Semperopernball

Stars wie Königin Silvia und Thomas Gottschalk zum Anfassen - Das war der 9. Dresdner Semperopernball

Mit Glitzern, Glamour und royalem Glanz hat Dresden den neunten Semperopernball gefeiert. Während mehr als 2300 Gäste am Freitagabend im weltberühmten Opernhaus zunächst einem bunten Programm und den Ehrungen prominenter Gäste folgten, drängten sich davor auf dem Theaterplatz geschätzt deutlich über 12.000 Menschen beim Open-Air-Ball.

Voriger Artikel
Vor dem Semperopernball: Königin Silvia von Schweden besucht Frauenkirche und Grünes Gewölbe
Nächster Artikel
Eigenkreation, Lieblingsstück oder Mitbringsel aus Singapur - Die schönsten Kleider beim Dresdner Semperopernball

Das Motto 2014 lautet "Dresden glitzert"

Quelle: dpa

Mit Entertainer-Legende Udo Jürgens konnten die Verantwortlichen einen weiteren Star gewinnen. Ab 24 Uhr erklangen Gassenhauer wie "Ich war noch niemals in New York", "Vielen Dank für die Blumen" und "Griechischer Wein". Die Ballgäste tanzten ausgelassen zu den bekannten Melodien.

php0566e485ce201402081324.jpg

Entertainer Udo Jürgens als Mitternachtsact

Zur Bildergalerie

Als Gaumenschmaus servierte Sternekoch Stefan Hermann Felsenaustern, Oberlausitzer Rind und weißes Schokoladenmousse. In den VIP-Loge floss dazu reichlich Champagner. Bis in die Morgenstunden konnten sich die Gäste am Flying Buffett bedienen.

Der Auftakt war spektakulär. Pyrotechniker Tom Roeder schwebte auf einer übergroßen Glitzerkugel über die Semperoper, um anschließend funkensprühend in das Ballhaus hineinzuschreiten. Mit einer von der Decke einschwebenden Collien Ulmen-Fernandes eröffnete Entertainer Gunther Emmerlich schließlich den Abend. Beide führten durch das Programm des etwa 1,7 Millionen Euro teuren Abends. Die Sächsische Staatskapelle Dresden spielte unter Leitung des chinesischen Dirigenten Muhai Tang. Für weitere musikalische Höhepunkte sorgten die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva und der russische Startenor Vladimir Galouzine.

Zuvor hatten sich die Stars und Sternchen auf dem roten Teppich präsentiert. Neben den Stargästen und Preisträgern waren auch Ballgäste wie Dieter Wedel, Richard "Mörtel" Lugner, Wolfgang Lippert oder Patrick Lindner zu Gast.

php5bed2ccc75201402081118.jpg

Eindrücke vom 9. Dresdner Semperopernball

Zur Bildergalerie

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung der schwedischen König Silvia, die für ihr soziales Engagement mit dem St.-Georgs-Orden des Ballvereins ausgezeichnet wurde. Roland Koch, der ehemalige hessische Ministerpräsident, erinnerte in seiner Laudatio an die deutsche Herkunft und die brasilianische Vergangenheit der schwedischen Königin. Er würdigte sie für ihren Einsatz für demenzkranke Menschen und missbrauchte Kinder in der ganzen Welt. Die Königin sei ein Mensch, auf den nicht nur drei Nationen stolz sein könnten, sagte Koch. In ihrer Dankesrede rief die Königin die Ballgäste eindringlich auf, gemeinsam Gewalt gegen Kinder zu bekämpfen.

phplxJ8iu20140207214306.jpg

Mit einem großen Feuerwerk wurde der Ball eröffnet.

Quelle: Dominik Brüggemann

Weitere Ehrungen erhielten die Grande Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve, der Entertainer Thomas Gottschalk und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Außerdem gab es einen St.-Georgs-Orden für den Schlagersänger, Komponisten und Entertainer Udo Jürgens, der seinen Preis auf dem Außenbalkon der Oper bekam, wo ihm die Dresdner als Laudation ein Ständchen sangen.

Den Orden für das beste Publikum der Welt erhielten die Dresdner, die es auch in diesem Jahr bei vergleichsweise frühlingshaften Temperaturen wieder zu Tausenden auf den Theaterplatz gezogen hatte. Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) nahm den Preis in der Oper in Empfang und präsentierte ihn anschließend auf dem Theaterplatz.

Bis ca. 23 Uhr Uhr lief das Ballprogramm, danach hatten die Debütanten ihren großen Auftritt. Anschließend durfte bis in den Morgen getanzt werden. Eröffnet wurde das Parkett einmal mehr von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) mit den Worten: "Dresden glitzert, Dresden dreht sich". Für das Mitternachtsprogramm sorgte Udo Jürgens mit einer Show, die er mit seinem Klassiker "Ich war noch niemals in Nex York" kurz vor ein Uhr stimmungsvoll beendete.

dpa / sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr