Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtfest-Künstler Nevio und Albert Hammond kommen auch zur „HOPE-Gala“

Wiedersehen im Herbst Stadtfest-Künstler Nevio und Albert Hammond kommen auch zur „HOPE-Gala“

„It never rains in California“ – mit diesem Titel ist der britische Musiker Albert Hammond bekannt geworden. Am Wochenende ist er wie der Sänger Nevio Passaro auf dem Stadtfest zu erleben. Beide kehren im Herbst zur „HOPE-Gala“ nach Dresden zurück.

Albert Hammond

Quelle: PR

Dresden. „It never rains in California“ – mit diesem Titel ist der britische Musiker Albert Hammond bekannt geworden. Aber auch als Liedschreiber für Künstler wie Whitney Houston oder Duffy hatte er Erfolg. Am 12. November ist Albert Hammond auf der „HOPE-Gala“ zu Gast und unterstützt. Am Freitag, ab 21.30 Uhr kann man ihm bei seinem Auftritt zum Dresdner Stadtfest schon einmal auf dem Theaterplatz erleben.

Nevio Passaro

Nevio Passaro

Quelle: LVZ

Dort tritt am Sonnabend, von 16.30 bis 18.30 Uhr, mit Nevio Passaro noch ein anderer Künstler auf, der später zur „HOPE-Gala“ nach Dresden wiederkehren wird. Den deutsch-italienischen Sänger verbindet eine besondere Beziehung mit dem Projekt in Südafrika. Nevio sang schon mehrfach ohne Gage auf der „HOPE-Gala“ und wurde im Mai 2016 in Südafrika zum „HOPE“-Botschafter ernannt. Seit Jahren engagiert er sich dafür, das Projekt „HOPE Cape Town“ und dessen Kampf gegen HIV und AIDS bekannt zu machen. Im Frühjahr reiste er nach Südafrika und erfüllte sich den Wunsch, die Arbeit von „HOPE Cape Town“ vor Ort kennenzulernen.

„Nevio hat sich beim Ball of HOPE mit seinen gefühlvollen Songs in die Herzen des Publikums gespielt“, sagt die Initiatorinder „HOPE-Gala“ Viola Klein. Außerdem habe er die Kinder in den Townships besucht, um mit ihnen zu musizieren. „Es war berührend, wie unkompliziert er durch die Musik den Kontakt zu den Kindern fand“, erinnert sich Klein. Sie freue sich sehr auf das Wiedersehen mit ihm.

Die „HOPE-Gala“ ist eine Benefizveranstaltung zugunsten des HIV- und AIDS- Projektes „HOPE Cape Town“ und findet am 12 November zum 11. Mal statt. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Die Tickets gibt es über die Homepage www.hopegala.de sowie an allen Vorverkaufskassen wahlweise für 110 Euro inklusive Imbiss in der Pause oder in Kombination mit einer After-Show-Party ab 210 Euro inklusive Imbiss, After-Show-Party und VIP-Shuttle.

www.hopegala.de; www.hopecapetown.com.

Von Uwe Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr