Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sommereis in Dresden: 72 Kubikmeter Wasser ermöglichen Kufensport in der warmen Jahreszeit

Kufensport im Sommer Sommereis in Dresden: 72 Kubikmeter Wasser ermöglichen Kufensport in der warmen Jahreszeit

Nationalmannschaftstraining, Eis-Disco, Kinder-Eislaufkurse und Eislaufen für alle: Seit Montagabend steht die Trainingshalle der EnergieVerbund Arena unter dem Motto „Sommereis“ wieder allen Eissportlern bis Ende August zur Verfügung.

Bis zum August steht die Eisfläche in der Energieverbund-Arena jetzt auch den Shorttrackern zur Verfügung.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Seit Montagabend steht die Trainingshalle der EnergieVerbund Arena unter dem Motto „Sommereis“ wieder allen Eissportlern bis Ende August zur Verfügung. In den kommenden Wochen werden sowohl das National- als auch das Juniorenteam der Short-Track-Läufer sowie der Dresdner Eiskunstlauf- und Eishockeyverein die Halle für ihre Sommertraining benutzen. Erstmals macht die international renommierte „Hockey Talent Academy“ in Dresden halt.Zudem sind Besucher willkommen zum sommerlichen Eislaufgenuss.

Seit dem 30. Mai verwandelten sich 72 Kubikmeter Wasser unter intensiver Kühlung in eine vier Zentimeter dicke Eisschicht auf 1600 Quadratmeter. Zuerst wurde die Betonpiste der Trainingseishalle gereinigt und auf minus zehn Grad heruntergekühlt. Anschließend kamen die präzisen Linierungen für die einzelnen Eissportarten (Shorttrack/Eisschnelllauf, Eishockey, Eisstockschießen) auf den Betonboden. Dann erst kam die Eismaschine zum Einsatz: 20 bis 25 Fahrten waren notwendig, um weitere Zentimeter Eis aufzubauen.

Für den Leistungssport ist es enorm wichtig, auch in der warmen Jahreszeit beste Trainingsmöglichkeiten vorzufinden. Mit dem Eis im Sommer kommt die Landeshauptstadt Dresden den Anforderungen des Leistungssportes an den umliegenden Stützpunkten nach. Doch auch für Schüler und Besucher soll sich der Aufwand in der EnergieVerbund Arena lohnen. Schüler können in den Sommerferien mit dem aktuellen Ferienpass der Stadt Dresden mit den Kufen über das Eis flitzen.

Zudem gibt es kostenfreie Eislaufkurse für Kinder mit den Dresdner Short-Trackern. Die erfahrenen Trainer erklären in einstündigen Kurseinheiten spielerisch das 1x1 des Eislaufens. Die Kurse selbst sind kostenfrei; somit müssen ausschließlich der Eintrittspreis für die Eisfläche sowie die Leihgebühr für Schlittschuhe (bei Bedarf) entrichtet werden. Bei der Sommereis-Disco soll unter den Besuchern zusätzlich gute Laune verbreitet werden. Diese findet aus organisatorischen Gründen in diesem Sommer aber nur einmal statt.

Von Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr