Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Sara und Martin aus Dresden stehen am Samstag im Finale von "Face of Germany"

Sara und Martin aus Dresden stehen am Samstag im Finale von "Face of Germany"

Dresden. „Ich will beweisen, dass man auch mit 1,64 Meter Körpergröße Model werden kann!“.

Voriger Artikel
Dresdner Hope-Gala sammelt Geld für Stiftung in Kapstadt – Ben Becker singt
Nächster Artikel
Dresdner Studentenclubs feiern einen Monat lang ihren 50. Geburtstag

Sara Khan und Martin Merker stehen im Finale

Quelle: Julia Vollmer

Sara Khan hat sich viel vorgenommen. Der Startschuss für ihre Karriere soll der Sieg beim Face of Germany-Finale am Samstag in Dresden werden. Die 18-Jährige aus Mickten steht gemeinsam mit dem anderen Dresdner Martin Merker in der Endrunde der letzten 20. Im Alten Schlachthof werden die beiden am Samstagabend über den Laufsteg schweben.

„Von dem Casting habe ich über ein Plakat im Elbepark erfahren. Spontan habe ich den Bewerbungsbogen im Internet ausgefüllt“, erzählt die junge Mutter des einjährigen Alvaro. Beim Casting im Elbepark waren dann das Laufstegtalent und eine „geübter arroganter“ Blick gefragt, schmunzelnd Sara. Kurz darauf piepste das Handy und eine SMS verkündete ihren Einzug ins Halbfinale. „Meine Familie und mein Freund waren sehr stolz auf mich“, erzählt die 18-Jährige Vollzeit-Mami. Vorbereiten will sie sich bis zum Finale nicht speziell, vielleicht ein bisschen das Laufen vor dem Spiegel üben. „Und essen kann ich sowieso, was ich möchte, ohne zuzunehmen“, beantwortet sie die Frage auf eine mögliche Diät vor dem großen Auftritt.

php83b18c0852201409171822.jpg

Sara Khan und Martin Merker stehen im Finale vom Face of Germany

Zur Bildergalerie
phpa1b19628e0201310131207.jpg

Das Finale von Face of Germany in Dresden: Der Dresdner Denny Bräuer setzte sich bei den Männern durch. Bei den Damen gewann Julia Jansen.

Zur Bildergalerie

Ähnlich entspannt blickt ihr Landsmann Martin dem großen Tag entgegen. „Ich habe mich eigentlich nur aus Spaß beworben und um die Wette gegen einen Kumpel zu gewinnen“, gibt der 21-Jährige sich locker. Auch er meisterte das Casting in Dresden souverän und konnte sich über einen Einzug ins Finale freuen. Der Anlagenmechaniker aus Dresden-Striesen gönnt sich lediglich einen Friseurbesuch, andere Vorbereitungen brauche er nicht, erzählt Martin. Am Samstagabend sitzen seine Eltern und der Freund, der ihm die Suppe sozusagen eingebrockt hat, im Zuschauerraum des Schlachthofes.

Zum Finale werden am Samstag je zehn Frauen und zehn Männer antreten. In zwei Outfits, einmal eingekleidet vom Designer Marcel Ostertag und einmal ausgestattet von verschiedenen Läden des Elbeparks werden die weiblichen Finalisten um den Sieg kämpfen. Die Männer werden ebenfalls ausgestattet von verschiedenen Boutiquen des Einkaufszentrums. Über Sieg und Niederlage entscheidet die Jury, bestehend aus Peyman Amin (bekannt aus „Germany's next Topmodel“), Larissa Marolt (Austria's next Topmodel, „Dschungelcamp“) und Designer Marcel Ostertag. Unter Gästen werden unter anderem TV-Gesichter wie Katja Kühne („Der Bachelor“), Katy Karrenbauer („Frauenknast“) und Joachim Llambi („Let's Dance“) sein.

jv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr