Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rock und Pop im ehemaligen Standesamt

Neue Diskothek Rock und Pop im ehemaligen Standesamt

Wo sich einst rund 70.000 Dresdner das Jawort gaben, wurde am Freitag ein neuer Tanztempel eröffnet. Das ehemalige Standesamt am Palaisplatz ist nach einem mehrjährigen Ausbau bunter und schriller, als viele Dresdner es kennen.

Voriger Artikel
Weihnachtliche Klänge im Bahnhofsgedränge
Nächster Artikel
Köstliche Bescherung im Dresdner Zoo

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht: Im ehemaligen Standesamt am Palaisplatz hat Geschäftsführer Andreas Pomplun einen Club eröffnet.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Von nun an kann dort freitags im "Club Standesamt" gefeiert und getanzt werden. An allen anderen Tagen ist die sanierte Location für Events mietbar.

Der "Club Standesamt" ist eine Besonderheit. In ganz Deutschland gibt es nur wenige historische Gebäude, die ausschließlich für die Nutzung als Tanzclub und Location restauriert und technisch ausgestattet sind. Seit 2012 wurde das ehemalige Standesamt für insgesamt 1,5 Millionen Euro umgebaut. "Ganz wichtig ist uns dabei, dass dieses Projekt wachsen soll", sagt Geschäftsführer Andreas Pomplun. "So wollen wir Möblierung, Licht und Ton weiter ausbauen und anpassen."

Dem in der klassizistischen Zeit um 1827 entstandenen und von 1952 bis in die 90er Jahre als Standesamt genutzten Gebäude wurde innerhalb von drei Jahren auf 380 Quadratmetern neues Leben eingehaucht. Insgesamt bietet der Club Platz für 400 Gäste auf zwei Etagen, an drei Bars und auf zwei Tanzflächen. An den Abenden soll vor allem Rock- und Popmusik gespielt werden.

Außerdem kann das Gebäude auch für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Familienevents oder Firmenfeiern mit bis zu 300 Personen angemietet werden. Die Eventlocation mit Schallschutzdach und einer modernen Lüftungsanlage ist aber auch für Live-Auftritte technisch ausgerüstet. Mit farbenfrohen Wänden und großflächigen Installationen ist das ehemalige Standesamt aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Für Januar ist ein Tag der offenen Tür in dem neuen Dresdner Club geplant.

Der "Club Standesamt" befindet sich am Palaisplatz in der Inneren Neustadt. Jeden Freitag ab 21 Uhr öffnen sich die Türen zu dem Tanzclub. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Juliane Just

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr