Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Niko Pavlidis aus der Karl May Bar in Dresden ist einer der besten deutschen Whiskymixer

Niko Pavlidis aus der Karl May Bar in Dresden ist einer der besten deutschen Whiskymixer

Mit Birnensenf und Kubebenpfeffer überzeugt der Dresdner Whiskymixer Niko Pavlidis aus der Karl May Bar des Hotel Taschenbergpalais Kempinski beim gestrigen "Rich Oak Challenge Cocktailwettbewerb".

Voriger Artikel
Zwingerfestspiele weiterhin im Zwielicht - Bis heute liegt keine Abschlussrechnung vor
Nächster Artikel
Topmodel Eva Padberg im Gespräch über ihr Buch und Pläne für die Zukunft

Der Mixer Niko Pavlidis aus der Karl May Bar im Taschenbergpalais .

Quelle: Carola Fritzsche

Die Jury kürte den Dresdner zum drittbesten deutschen Whiskymixer. Pavlidis mixt seit 20 Jahren Cocktails.

Die Arbeit mit dem Whisky ist für ihn eine besondere Herausforderung. "Whisky ist eine schwierige Spirituose, weil er nicht so klar ist wie Wodka", sagte Pavlidis. Dies mache es schwieriger, ein ausbalanciertes Getränk zu mischen. Neben dem Barchef hatten es auch noch zwei weitere Dresdner in das Finale im Taschenberg-Palais geschafft. Markus Heinze aus der Sonderbar und René Förster von der Twist Bar haben es jedoch nicht auf das Treppchen geschafft. Sieger des Wettbewerbs wurde der Kölner Stephan Hinz aus der Bar Cocktailkunst. Er überzeugte die Jury mit karamellisierter Ananas, Kubebenpfeffer und Zitronenzeste. Insgesamt 40 Whiskymixer aus ganz Deutschland hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt.

php70bd2b7b20201110250957.jpg

Auch Single Malt Whisky eigne sich hervorragend zum Mixen.

Zur Bildergalerie

Die Hersteller des schottischen Single Malt Whiskys Glenfiddich hatten den Cocktailwettbewerb ausgelobt, um Whisky auch für jüngere Menschen interessant zu machen. "Das Mixen mit Whisky hat eine lange Tradition", sagte Claudia Link von den Veranstaltern. Lange vor Wodka, Tequila und Rum sei verschnittener Whisky die meistverwendete Spirituose in Mixgetränken gewesen. Auch Single Malt Whisky eigne sich hervorragend zum Mixen.

kt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr