Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neustädter sorgen für stimmungsvollen Advent in ihrem Stadtteil

Neustädter sorgen für stimmungsvollen Advent in ihrem Stadtteil

Dresden hat sich zu einer Weihnachtsstadt entwickelt mit unglaublich vielen verschiedenen Angeboten im Advent. Die Weihnachtsmärkte sind da nur ein Teil davon. Dass aus der Dresdner Weihnachtsmeile vom Hauptbahnhof bis in die Äußere Neustadt Wirklichkeit geworden ist, daran haben Bewohner, Händler, Gewerbetreibende, Kultureinrichtungen, Vereine, Verbände, Institutionen in der Inneren und Äußeren Neustadt einen erheblichen Anteil.

Voriger Artikel
Dresdner Bäcker schuften fürs Stollenfest
Nächster Artikel
Imposanter Hüttenschmuck auf dem Striezelmarkt in Dresden - Einblicke vor der Eröffnung

Torsten Wiesner vom Gewerbe- und Kulturverein Dresden-Neustadt legt selbst Hand an, um die Neustadt weihnachtlich zu illuminieren.

Quelle: Dietrich Flechtner

Denn seit 17 Jahren organisieren sie zwischen Goldenem Reiter und Alaunplatz in Eigeninitiative den "Neustädter Advent". Dabei handelt es sich um vielfältige Veranstaltungsangebote in einer von Jahr zu Jahr üppiger illuminierten Neustadt, mit der Bewohner auch aus anderen Stadtteilen und Gäste der Stadt angelockt werden: kleine Konzerte, Theateraufführungen, Puppenspielvorführungen, Weihnachtsausstellungen oder auch Lesungen von Adventsgeschichten mit Prominenten wie Sängerin und Fernsehmoderatorin Uta Brezan, Innenminister Markus Ulbig (CDU), Kabarettist Olaf Böhme und vielen anderen mehr. Zudem gibt es in der Neustadt im Advent gleich mehrere Märkte.

"Die Neustadt bietet eine wunderschöne Atmosphäre, die nicht von Massentourismus geprägt ist. Hier kann man aufatmen und einen stimmungsvollen Advent genießen", sagt Evelyn Dangrieß als Vertreterin für die Organisatoren des Neustädter Advent. Der steht in diesem Jahr unter dem Motto "Es geht um Frieden". Bei den Veranstaltungen werden Spenden gesammelt. Das Geld soll syrischen Flüchtlingen, die in der Neustadt untergekommen sind, zugute kommen.

Festveranstaltung zur Eröffnung des Neustädter Advents: 28.11., 18.30 Uhr in der Dreikönigskirche mit OB Orosz und Künstlern sowie Ensembles aus der Neustadt; bereits ab 18 Uhr musizieren Bläserensembles auf der Hauptstraße

Märkte in der Neustadt: Augustusmarkt auf der Hauptstraße, Neustädter Gelichter an der Scheune, Nikolausmarkt in der Kunsthofpassage, Fairer Weihnachtsmarkt in der Dreikönigskirche

Advenster: Jeden Tag denken sich die Neustädter eine neue Über-raschung aus. Wann und wo und was es sonst noch für Angebote gibt, erfährt man im Internet unter

www.neustaedteradvent.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.11.2014

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr