Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Neue Kleider für Sachsens Weinmonarchie

Neue Kleider für Sachsens Weinmonarchie

Das ist der Traum eines jeden Mädchens: Ein Raum voller Kleider und man darf sich eines aussuchen und ohne zu bezahlen mit nach Hause nehmen. Für diesen Moment mussten die amtierende sächsische Weinkönigin Franziska Spiegelberg (21) und die Prinzessinnen Marie Fischer (20) sowie Katharina Fritze (28) aber auch einiges leisten: Nachdem sie sich bei der Wahl im November 2011 gegen die Konkurrenz durchgesetzt hatten, folgte ein wahrer Termin-Marathon.

Voriger Artikel
Am Freitag öffnet der Frühjahrsmarkt in Dresden
Nächster Artikel
Junger Australier wird seit Anfang März vermisst - seine Spur verliert sich in Dresden

Prost! Auf das passende Kleid wird mit einem Schlückchen Wein angestoßen.

Das ist der Traum eines jeden Mädchens: Ein Raum voller Kleider und man darf sich eines aussuchen und ohne zu bezahlen mit nach Hause nehmen.

Für diesen Moment mussten die amtierende sächsische Weinkönigin Franziska Spiegelberg (21) und die Prinzessinnen Marie Fischer (20) sowie Katharina Fritze (28) aber auch einiges leisten: Nachdem sie sich bei der Wahl im November 2011 gegen die Konkurrenz durchgesetzt hatten, folgte ein wahrer Termin-Marathon. Und neben den repräsentativen Aufgaben als Weinbotschafterinnen sind die drei gerade auch noch dabei, ins Berufsleben zu starten. Während sich Spiegelberg in einer zweijährigen Ausbildung zur Sozialassistentin befindet, macht Marie Fischer eine Ausbildung zur Logopädin. Katharina Fritze arbeitet nach abgeschlossenem BWL-Studium in der "Alte Apotheke Gastronomie GmbH" in Radebeul. "Da bleibt nicht mehr viel Zeit", sind sich die drei einig. Denn obwohl sie sich gut verstehen, schaffen sie es meist nicht, sich neben Ausbildung, Arbeit und Terminen einfach mal so zu treffen. Gestern Abend sollte ein wenig "geshopt" werden. Anlass ist der Ball des Weines in Wiesbaden am Sonnabend, zu dem die Weinkönigin unbedingt eine neue Robe benötigt, die zu dem Motto "Große Fahrt - Leinen los" passt. Was lag da näher, als ein maritimes Blau. Noch das speziell für sie angefertigte Collier mit einer Weinrebe als Anhänger angelegt, die güldene Krone aufgesetzt und aus dem Mädchen Franziska Spiegelberg wurde die Weinkönigin. Den beiden Prinzessinnen fiel die Wahl da nicht ganz so leicht. Sie suchten Kleider für anstehende Weinbälle in Dresden und Umgebung. Letztendlich entschied sich Marie Fischer dann für ein zu ihrem blonden Haar passendes Rot und Katharina Fritze für ein dezentes graues Kleid. Ein kleiner Wermutstropfen blieb aber: Nach den Veranstaltungen, müssen die drei die Kleider wieder an den Braut- und Festmodeladen "Trau Dich" am Altmarkt zurückgeben.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 26.04.2012

A.N.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr