Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Stallhof beginnt - Auch Badezuber lockt wieder Gäste an

Mittelalter-Weihnachtsmarkt im Stallhof beginnt - Auch Badezuber lockt wieder Gäste an

Endlich Badetag! Morgen Abend werden im Stallhof die großen Bottiche angeheizt. Mit Beginn des mittelalterlichen Weihnachtsspektakels im Hof des Dresdner Schlosses kann in zwei Zubern des Badehauses vor aller Leute Augen zünftig Körperpflege betrieben werden.

Voriger Artikel
Der Mann hinter dem Riesenstollen: René Krause ist verantwortlich für den Anschnitt
Nächster Artikel
Neues Gesicht für Kinder-Schokolade: Dresdnerin ist in der Endauswahl

Henri Bibow freut sich auf ein buntes Mittelalter im Stallhof des Schlosses.

Bis zu zwölf Männer und Frauen haben im wohltemperierten Wasser eines Bottichs Platz. Damit keine Langeweile aufkommt, erzählt ein Bader lustige Anekdötchen, tischt Speis' und Trank auf und hält neugieriges Publikum auf Distanz. Unverschämte Blicke können da schon mal einen "Spannertaler" kosten. Wer Lust auf dieses Bad in der Menge hat, sollte bald buchen, denn die besten Badezeiten sind bereits belegt, wie Veranstalter Henri Bibow mitteilt. Und das, obwohl der Preis für zwei Badestunden plus ein Getränk pro Person im Vergleich zum letzten Jahr von sieben auf zehn Euro gestiegen ist.

Am Mittwoch um 16 Uhr öffnet der weihnachtliche Mittelaltermarkt im Stallhof seine Tore. An 47 bunt bemalten Ständen bieten Händler und Handwerker in historischer Gewandung ihre Waren feil. Neu dabei sind ein Pantoffelhändler und ein Dattelschlepper, der exotische Süßigkeiten und Trockenfrüchte verkauft. Erstmals seit dem Feuer 2007 stehen auch unter den Arkaden einige Stände. Diese bestehen aus Stahl und ihre Betreiber haben ausschließlich nicht brennbare Waren im Sortiment. "Was den Brandschutz anbelangt, sind wir sehr gut aufgestellt", betont Bibow. So wurden viele Holzhütten im Nachgang mit Blechdächern ausgestattet.

Erstmals erhält der Stallhof einen Fußboden: Die zwei parallelen Gänge zwischen den Ständen werden heute mit 2,50 Meter breiten Holzstegen ausgelegt, so dass die Besucher trockenen Fußes lustwandeln können. Ein Krabbelhaus und die Laterna Magica, die täglich ab 16 Uhr drei Märchen zeigt, warten auf die jüngsten Besucher. Fast 100 000 Euro hat die Torgauer Mittelalter-Agentur "Sündenfrei" in die Hand genommen, um den Markt noch gemütlicher und farbenfroher zu gestalten. Das Unternehmen, das auch die nächsten Jahre die Stallhofweihnacht ausrichten wird, hat sich "mittelalterliche Unterhaltung für moderne Leute" auf die Fahne geschrieben. Diesen Spagat kann man am ersten Adventswochenende erleben. Während die Band "Corvus Corax" auf alten Instrumenten überlieferte Weisen spielt, landen die Eintrittskarten für den Markt in einem Lostopf, wo als Gewinn ein iPad winkt.

Der Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember und vom 27. bis zum 30. Dezember täglich von 10 bis 21.30 Uhr geöffnet. Von Freitagnachmittag bis Sonntag müssen Besucher 3 Euro Eintritt zahlen, ermäßigt 2 Euro. In der Woche ist der Eintritt frei. M. Arndt

Buchungen für das Badehaus: Dienstag bis Donnerstag zwischen 14 und 19 Uhr unter der Rufnummer 0176/32 94 10 28;

www.mittelalter-weihnacht.de.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr