Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Milde Temperaturen lockten tausende Besucher vor die Semperoper

Der Theaterplatz tanzt im Dreivierteltakt Milde Temperaturen lockten tausende Besucher vor die Semperoper

„Dresden dreht sich einmal im Jahr“ – spätestens als die ersten Zeilen vom Kaiserwalzer, der Hymne des Dresdner Semperopernballs, am Abend noch vor dem offiziellen Ballbeginn auf dem Theaterplatz beim Openairball angestimmt wurden, wurde getanzt oder wenigstens mitgeschunkelt.

Voriger Artikel
"Der Ball ist rund": Das erlebten unsere Kollegen auf dem Semperopernball
Nächster Artikel
Dresdner Semperopernball feiert mit Glanz und Glamour
Quelle: dpa

Dresden. „Dresden dreht sich einmal im Jahr“ – spätestens als die ersten Zeilen vom Kaiserwalzer, der Hymne des Dresdner Semperopernballs, am Abend noch vor dem offiziellen Ballbeginn auf dem Theaterplatz beim Openairball angestimmt wurden, wurde getanzt oder wenigstens mitgeschunkelt.

Stars und Sternchen lockten auch bei der elften Ausgabe des Semperopernballs tausende Menschen vor die Oper. Zwar durften sie nicht drinnen mitfeiern, doch wer nah genug am roten Teppich stand, konnte den ein oder anderen Blick auf prominente Gäste wie Uschi Glas, Jette Joop, Christian Wulff oder Natascha Ochsenknecht erhaschen.

Die schönsten Eindrücke von Openairball auf dem Theaterplatz

Zur Bildergalerie

Bevor das Programm losging, standen Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert auf der Bühne. „Tanzen verbindet die Menschen. Wir haben in Dresden schon schwierige Zeiten durchgemacht“, so der Ministerpräsident. „Jetzt können wir schön zusammen feiern.“

Vor Ballbeginn haben unter anderem Marco Schreyl und Ex-No Angels-Sängerin Jessica Wahls für Stimmung beim Open Air-Event gesorgt – mit Seifenblasen, einer Luftballonaktion und gemeinsamen Tanzproben. Der Dresdner Kreuzchor stimmte Mozart an und die Tänzer und Tänzerinnen des Lido de Paris tanzten in gelb-schwarzen Federn und freizügigen Kostümen vor der barocken Kulisse.

Einer durfte natürlich nicht fehlen: Roland Kaiser. Er sang den Kaiserwalzer und die Zuschauer tanzten und sangen mit ihm mit.

Pünktlich um 21 Uhr fiel dann der Startschuss für den 11. Semperopernball. Mit einem buntem Feuerwerk über der Oper wurde der Ball feierlich eröffnet. Getreu dem diesjährigen Ballmotto „Dresden schillert – der Ball ist bunt“.

Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kulturevent in der Semperoper

Dresden dreht sich wieder im Dreivierteltakt. Mit dem Semperopernball feiern die einen im Opernhaus, die anderen davor beim Openair-Ball. Hier lesen Sie, was unsere Kollegen in und vor der Oper erleben.

mehr
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr