Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen

Luise Fischer ist das neue Dresdner Stollenmädchen

Dresden hat ein neues Stollenmädchen. Die 17-jährige Luise Fischer ist die 20. Botschafterin des Dresdner Christstollens. Der Schutzverband Dresdner Stollen stellte die angehende Konditorin am Donnerstag in der Porzellansammlung der Staatlichen Kunstsammlungen vor.

Voriger Artikel
Kartenvorverkauf für "Dresdner Weihnachts-Circus" erfolgreich angelaufen
Nächster Artikel
Melanie Müller stellt neues Buch in Dresden vor: Erotik-Eskapaden und Strategien für den Fernseherfolg

Luise Fischer ist das 20. Dresdner Stollenmädchen.

Quelle: Dominik Brüggemann

Das neue Stollenmädchen arbeitet in der Dresdner Bäckerei und Konditorei Hinkel.

php9069edb32d201410161223.jpg

Luise Fischer (17) ist das 20. Dresdner Stollenmädchen.

Zur Bildergalerie

„Ich freue mich sehr, das Dresdner Stollenhandwerk als Stollenmädchen repräsentieren zu dürfen“, sagte Fischer bei ihrer Vorstellung. Während sie als angehende Konditorin neue Ideen ausprobiert, macht sie beim Dresdner Stollen keine Experimente. „Ich mag den traditionellen Dresdner Stollen am liebsten“ so Fischer, die Marzipan- oder Mandelstollen hinten anstellt. Zum Beweis verkostete sie vor Ort einen Dresdner Stollen. Ein sicheres Händchen für den Anschnitt hatte sie ebenfalls.

phpbefd8b11b5201312061818.jpg

Mandy Irmscher war 2006 Stollenmädchen.

Zur Bildergalerie

Auch der Schutzverband ist mit seiner Wahl zufrieden. „Wir freuen uns, dass Luise die Wahl angenommen hat und nun das junge Gesicht unserer Traditionsmarke Dresdner Christstollen ist“, sagte Henry Mueller, Vorstandsvorsitzender des Schutzverbandes. Er betonte, dass die Stollenmädchen nicht nur gut aussehen, sondern auch Vertreterinnen des Handwerks seien. „Sie muss aus dem Bäckerfach kommen und das vor allem mit ihrem Wissen und guten Schulnoten unter Beweis stellen. Und sie muss unsere Leidenschaft für unseren Dresdner Stollen teilen“, so Mueller.

Während der Saison kommen auf das Stollenmädchen rund 40 Termine zu. Der wichtigste ist sicherlich das Dresdner Stollenfest am 6. Dezember. Bereits in der nächsten Woche reist sie nach Polen, um gemeinsam mit der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) für das Reiseziel Sachsen und den Dresdner Stollen zu werben.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr