Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+
Las Vegas in Dresden: Im Ostrapark startet die Dinnershow "Mafia Mia"

Las Vegas in Dresden: Im Ostrapark startet die Dinnershow "Mafia Mia"

Gegenüber dem Haupteingang der Messe Dresden wird es ab 30. November (fast) täglich ab 19.30 Uhr bis 6. Januar sizilianisch mafiös, kulinarisch, turbulent und showmäßig US-amerikanisch zugehen: Dann läuft im Restaurant-Theater "Erlwein-Capitol" von Veranstalter Mirco Meinel der zweite Teil der Dinnershow "Mafia Mia" - größer, köstlicher und atemberaubender als der schon erfolgreiche erste Teil im vergangenen Jahr an gleicher Stelle, versprechen die Macher der Show.

Voriger Artikel
Neu im Dresdner Zoo: Antilope plus Antilope gleich Kirk-Dikdikdikdik
Nächster Artikel
Kristallpalast Dresden: Am Freitag Blut spenden und Freikarte für Twilight abstauben

Mafiöse Bande (v.l.n.r.): Kai Neumayer, Paten-Schwester Bert Callenbach, Pate Guido Gentzel und Joachim Lippman.

Von Ralf REDEMUND

Wieder wird es einen vergnüglichen Mix aus Mehr-Gänge-Menü, Artistik, Partymusik, Comedy und Mafia-Story geben. Diesmal verlegt das Familienoberhaupt "Il Padrone" (gespielt von Guido Gentzel von der Leipziger Band "The Firebirds") die Weihnachtsfeier seiner sizilianischen Sippe ins verruchte Las Vegas. Das hat einen schnöden Grund: der Pate braucht Geld. Denn er will seine kostspielige Schwester (der Leipziger Entertainer Berg Callenbach) endlich unter die Haube bringen. Klar, dass "Il Padrone" dazu alle Show-Register zieht, um den Gästen in dem Las-Vegas-Casino eine heiße Party zu bieten und ihnen nebenbei den Zaster aus der Tasche zu ziehen.

Idee und Buch der mafiösen Weihnachtsshow stammen erneut aus der Feder von Guido Gentzel (35), dem Anführer der Rock'n'Roll-Band Firebirds. Regie führt wie im Vorjahr Lutz Weber, der auch schon das Witzigmann & Roncalli Bajazzo in München geprägt hat. Als Leibwächter des Paten ist das Duo Schlicht & Kümmerling an Bord.

Die musikalische Bandbreite reicht diesmal vom Hochzeitsmarsch über Rainhard Fendrich und die Puhdys bis zu Al Bano und Romina Power, gesanglich angeheizt von Laura Niepold. Die Russin Marina Borzowa - Preisträgerin des 29. Internationalen Circusfestivals in Monte Carlo - sorgt mir ihrer Trapezkunst für Atemnot, die Addis Brothers jonglieren Bälle und stapeln Kisten wie keine zweiten Gebrüder. Gourmet-Koch Dirk Wende wird mit seinem Team wieder ein Drei-Gänge-Menü kredenzen, darunter eine krosse Barbarie-Entenkeule.

Karten für das Dinner-Spektakel mit Show, Menü und Tanz im Ostrapark gibt es ab 58 Euro unter Telefon 0351/ 427 64 61 oder im Internet unter www.mafia-mia.de. Für Silvester ist eine Sondervorstellung vorgesehen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.11.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard