Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Kulturpalast Dresden öffnet noch einmal – Saal wird beim Stadtfest zur Partylocation

Kulturpalast Dresden öffnet noch einmal – Saal wird beim Stadtfest zur Partylocation

Party statt Klassik: Kurz vor dem geplanten Umbau öffnet der Dresdner Kulturpalast noch einmal seine Pforten. Am Freitag und Samstag während des Stadtfestes finden jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens Diskotheken statt.

Unter dem Motto „Party bis zum Abriss!“ organisiert die Disko „Kraftwerk Mitte“ die besonderen Veranstaltungen.

Bei der „Friday Club Session“ werden die DJs Deejay Fake und Crying Natasha Black Music und House auflegen. Am Sonnabend wollen Mello und Ray Davids den Partyhungrigen einheizen. Dabei wird die einstige Garderobe zum Arbeitsplatz von DJs und Barkeepern. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

php156005c5ba201203141254.jpg

In den vergangenen Jahren hatte es verschiedene Umbaupläne gegeben.

Zur Bildergalerie

Der „Kulti“ wurde 1969 eröffnet und diente bis zum Juli 2012 als Veranstaltungsort für klassische Konzerte, Theater und Unterhaltungsmusik von Schlager bis Rock. Vor wenigen Wochen fiel der [link:700-NR_DNN_48849-2]. Nun laufen die Vorbereitungen für den Umbau, der bis 2015 abgeschlossen sein soll. Die Planung sieht vor, für rund 70 Millionen Euro den Mehrzwecksaal zu einem Konzertsaal umzugestalten. Außerdem sollen die Hauptbibliothek und das Kabarett „Herkuleskeule“ einziehen. Der Architekt Wolfgang Hänsch klagt gegen den Umbau, weil er sein Urheberrecht verletzt sieht.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr