Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kreative planen Festival für Mode und Design in Dresden

Kreative planen Festival für Mode und Design in Dresden

Sie sind jung, kreativ und international bekannt: Dresdens Modedesigner planen ein Festival für Nachwuchsdesign. An den Brückentagen zwischen dem 3. und 6. Oktober soll die Innenstadt von Dresden zur Plattform des jungen und erfolgreichen Dresdner Modedesigns inszeniert werden.

Voriger Artikel
Wasserschlacht im Großen Garten in Dresden: „Ostelbe“ gegen „Westelbe“
Nächster Artikel
Hunderte US-Straßenkreuzer rollen zum Treffen nach Dresden

Die Designerin San Sander hat ihre Modemarke "Canuto" international etabliert.

Quelle: Paul Kuchel

"Dresden ist Kunst- und Kulturstadt", erklärt Jürgen Wolf, Geschäftsführer des City Management Dresden. "Noch weitestgehend ein Geheimtipp ist jedoch die Vielzahl kreativer Modedesigner, die in Dresden beheimatet sind." Viele lokale Mode- und Designmarken seien mittlerweile international bekannter als in der eigenen Stadt. Dazu gehöre beispielsweise die Modemarke "Canuto" der Dresdner Designerin San Sander.

Das Festival will die Modeschöpfer und Designer einerseits vorstellen, andererseits aber auch mit lokalen Partnern aus Handel und Gastronomie vernetzen. "Wir schaffen den Rahmen, innerhalb diesen kann jeder entscheiden, worauf er den Fokus setzen möchte", meint Andreas Schanzenbach, Gründer der Kreativagentur Cromatics, die das Festival initiiert. "Bislang existierten viele Ideen, die in der nächsten Zeit konkret werden können." Dazu gehörten auch Modeschauen in Straßenbahnen und Hotel-Foyers.

Zu einer Ideensammlung über Format und Programm laden die Initiatoren Kreative, Sponsoren, Kulturbetriebe, Hoteliers und Gastronomen sowie Einzelhändler am Mittwoch um 19 Uhr in den Ufa-Kristallpalast ein. Über den Wandel des Handels spricht Schanzenbach von der Kreativagentur "Cromatics", Zudem referieren Mode-Bloggerin Anjelica Lorenz sowie Martina Müller, Leiterin des UCM-Modeverlags. Wird das Festival "Fashiondesign" ein Erfolg, soll es langfristig etabliert werden. "Unser Ziel ist eine attraktive Innenstadt, nicht nur für den Handel, sondern auch für die Dresdner", betont Wolf. kt

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25.06.2013

Katrin Tominski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr