Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+
Konzerte, Kunst und Partys mit Kopfhörern - Am Wochenende steigt das Hechtfest Dresden

Konzerte, Kunst und Partys mit Kopfhörern - Am Wochenende steigt das Hechtfest Dresden

An diesem Wochenende öffnet das Hechtviertel in der Leipziger Vorstadt wieder seine Pforten zum alljährlichen Hechtfest. Von Freitagabend bis zum Sonntag wird der Sommerausklang würdevoll gefeiert.

Voriger Artikel
Verwirrung und Bohnenkraut: Ein Selbstversuch auf dem Lingnermarkt in Dresden
Nächster Artikel
Arbeiten im Urlaubsparadies - Die Dresdner Salondamen musizieren in dieser Woche auf dem ZDF-Traumschiff

Das Dresdner Hechfest 2013 zog rund 10.000 Besucher je Tag an.

Quelle: Dominik Brüggemann

Trotz der vielen Baustellen steigt das Fest in den gewohnten Gefilden an der Rudolf-Leonhard- und der Hechtstraße. Die Hechtbewohner werden auch in diesem Jahr wieder alles geben, um den Besuchern ein buntes Programm zu liefern. Konzerte, Kunst und zahlreiche Familienangebote – Langeweile sollte am Wochenende nicht aufkommen.

Konzerte werden auf mehreren Bühnen und in Hinterhöfen geboten. Ein unumstrittenes Highlight ist am Sonnabend um 21.30 Uhr der Auftritt der Band „Kaltfront“ auf der Hechtbühne. Das Dresdner Urgestein der Punkrockszene war schon zu DDR-Zeiten erfolgreich unterwegs. Seit 2005 treten sie wieder regelmäßig auf. Auf die Ohren gibt es außerdem Surfrock von „The Razorblades“ aus Wiesbaden und Progressive Rock von „Sheepbrothers“. Freitags und samstags feiert man ab 0 Uhr bei der Aftershow-Party im Rosis Amüsierlokal bis in die frühen Morgenstunden.

phpcb873e88c0201308261016.jpg

Das Hechtfest zog am Wochenende täglich rund 10.000 Menschen an. Besonders Familien und junge Menschen zählten zum Publikum. Insgesamt lief das Fest friedlich ab

Zur Bildergalerie

Natürlich werden an dem Wochenende auch die kleinen Besucher auf ihre Kosten kommen. Der Sonnabend startet um 11 Uhr mit dem Kindermusical „Der verrückte Märchenwald“ der Luxor Dance Company. Ballwurfspiele, Zaubershows, Puppentheater und Lesungen für Kinder runden das Programm für Familien und Kinder am Sonnabend und Sonntag ab. Künstlerisch wird es im Rockefeller-Center auf der Rudolf-Leonhard-Straße. Zum Thema Skateboarding und Bildende Kunst lädt es während des gesamten Wochenendes in seine Halle ein. Gezeigt wird Interaktion, Performance und Skulptur mit Arbeiten von Kay Hügel, Alwin Weber, Sergej Vutuc und Quentin Chambry und vielen anderen. Am Freitag und Sonnabend tanzt man zudem von 20 bis 24 Uhr auf dem Königsbrücker Platz bei der „Silent Disco“ zu Partymusik aus Kopfhörern – sehr zur Freude der Anwohner.

Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr