Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
„Klassentreffen“ mit Monty Python an Heiligabend: Rund 300 Dresdner waren am Morgen in der Schauburg

„Klassentreffen“ mit Monty Python an Heiligabend: Rund 300 Dresdner waren am Morgen in der Schauburg

Knapp 300 Dresdner haben das Weihnachtsfest auf ganz besondere Weise eingeläutet: Sie trafen sich am Morgen in der Schauburg, um sich gemeinsam den Monty-Python-Film „Das Leben des Brian“ anzusehen – Glühwein, Bier und ausgelassene Stimmung inklusive.

Voriger Artikel
40 Zentimeter mehr machen den Unterschied
Nächster Artikel
DDP-Cup: Hip-Hop Tänzer treffen sich in Dresden

Voller Kinosaal am 24. Dezember 9 Uhr

Quelle: Stephan Lohse

„Es ist für mich eine Tradition mit einer Freundin. Wir lieben den Film und da haben wir uns gesagt: Wollen wir nicht mal was Schöneres machen, als Heiligabend nur mit der Familie zu verbringen. Und darum geht es jedes Jahr mit einem Sektchen in der Hand früh hier her“, meint Franzi, die zum dritten Mal dabei ist.

php4e28d07a2c201412241204.jpg

Den Heiligabend einmal anders beginnen: Das Leben des Bryan am 24. Dezember in der Schauburg

Zur Bildergalerie

„Es geht für mich darum Freunde zu sehen“, erklärt Moritz. „Ich komme aus einer kirchlichen Familie, da wird am Abend mit der Familie gefeiert. So habe ich hier noch einmal einen anderen Eindruck vom Tag.“

„Ich mache das, um mich in Festtagsstimmung zu bringen, da funktioniert der Film erstaunlich gut“, meint Stephan, der zum vierten Mal an dem besonderen Kino-Vormittag teilnimmt. „Zudem hat das hier immer ein bisschen den Charakter eines Klassentreffens. Ich treffe hier zum Beispiel Leute, mit denen ich zur Schule gegangen bin. Das ist ein guter Fixpunkt im Jahr.“

Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Roter Baum, und zwar schon seit Mitte der 90er Jahre. Bis vor zwei Jahren zeigte die Schauburg den Film sogar noch auf einer alten Filmrolle, Risse und fehlende Stellen inklusive. 2013 sei man aber nach einigen Diskussionen schweren Herzens von der ramponierten Filmrolle doch auf eine digitale Kopie umgestiegen.

„Das Leben des Brian“ aus dem Jahr 1979, ist eine Komödie der britischen Komikergruppe Monty Python und dreht sich um die Hauptfigur Bryan, die gewissermaßen von Geburt an mit Jesus verwechselt wird und schließlich gegen den eigenen Willen als Messias verehrt wird. Die auf religiösen Dogmatismus zielende Komödie avancierte dank des britischen Humors schnell zum Kultfilm. Unter anderem stammt das Lied „Always Look on the Bright Side of Life” aus dem Streifen.

Stephan Lohse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr