Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Karten für den Dresdner Hutball im Parkhotel ab Freitag erhältlich

Karten für den Dresdner Hutball im Parkhotel ab Freitag erhältlich

Wenn die Knospen sprießen auf dem Weißen Hirsch, dann verheißt das nicht nur ein buntes Frühlingserwachen, denn am 23. und 24. März ist es wieder Zeit, dem Kopf zu geben, was ihm wahre Größe verleiht: der Hut - Statussymbol, Spaßobjekt, originelles Accessoire, Pflicht- und Kleidungsstück - an diesen Abenden wird er nicht an der Garderobe abgegeben.

Voriger Artikel
ICC verwandelt sich wieder in Tanztempel
Nächster Artikel
Jumbo Schreiner schenkt den Dresdnern einen XXL-Fischburger

Anstehen für den legendären Hutball. Wer dieses Jahr noch Karten haben möchte, sollte pünktlich vor dem Internet sitzen oder an der Vorverkaufsstelle stehen.

Quelle: Archiv

Er steht im Mittelpunkt des Geschehens und ist so auch Herausforderung an die Gesamterscheinung der Gäste, deren Fantasie eine große Rolle spielen wird.

Bereits zum 17. Mal werden sich die Freunde des modischen Accessoires für den Kopf zum legendären Hutball treffen. Erlaubt ist alles, was gefällt. Klein, dezent, rund oder eher voluminös - Gestaltungsmöglichkeiten gibt es schließlich viele für den Hut. Die gesamten Räume des Parkhotels werden dafür in Anspruch genommen. Sonst eher ein Ort für Partys der Musikrichtung Black & R'n'B, verwandelt sich die Location an dem Wochenende mit einem Swing-Orchester auf der Bühne und einem Parkett voller tanzender Paare in ein einzigartiges Ambiente. Der Blaue Salon - der Club für Rockabilly- und Rock'n'Roll, Soul und Disco, für all jene, die den Schwung drauf haben. Der Rote Salon - Verliebte drehen sich zu Latin-Beats, befeuert von Hit-Torpedos. Die fast sagenumwobene Kakadu-Bar - bereits in den Sechzigern die Beat- und Party-Location schlechthin. Und nicht zu vergessen: die vielen Specials in Lounges und Logen.

Doch beim Kartenvorverkauf heißt es auch in diesem Jahr erneut: flink sein! Denn die Tickets für den Hutball und seine kleine Schwester, die Hutball-Party, sind immer extrem schnell ausverkauft. Der Kartenvorverkauf beginnt morgen online ab 18 Uhr. Die Veranstalter weisen bewusst darauf hin, dass jemand, der bereits auf der Seite eingeloggt ist, die Homepage des Hutballs ab 18 Uhr erneut aktualisieren muss, da die Vorverkaufsseite gebenenfalls nicht angezeigt wird. Auch die Abgabe pro Person beziehungsweise pro Haushalt ist limitiert, da die Karten sehr begehrt sind. Jeder darf nur vier Tickets bestellen. Auch Voranmeldungen für die Eintrittskarten nimmt der Veranstalter nicht entgegen.

Die vier Vorverkaufsstellen werden ebenfalls morgen auf der Homepage des Hutballs bekannt gegeben. Dort können die Dresdner am Sonnabend, 4. Februar, ab 10 Uhr ihre Karten noch bekommen. Doch gewiss ist: Einfach wird es nicht. Im vergangenen Jahr standen hunderte Menschen bei den Vorverkaufsstellen an und versuchten ihr Glück.

Informationen zum Hutball auf www.hutball.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.02.2012

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr