Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Känguru Quincy aus dem Dresdner Zoo bekommt Patenonkel

Tierpaten Känguru Quincy aus dem Dresdner Zoo bekommt Patenonkel

Der Veranstalter des 21. Dresdner Weihnachts-Circus Mario Müller-Milano ist neuer Pate des Roten Riesenkängurus Quincy aus dem Dresdner Zoo. Zum sechsten Mal in Folge übernimmt der Weihnachts-Circus damit eine Tierpatenschaft.

Riesenkänguru Quincy.
 

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Der Veranstalter des 21. Dresdner Weihnachts-Circus Mario Müller-Milano ist neuer Pate des roten Riesenkänguru Quincy, welches 2011 von Berlin in die Sächsische Landeshauptstadt gezogen war. Zum sechsten Mal in Folge übernimmt der Weihnachts-Circus damit eine Tierpatenschaft im Dresdner Zoo.

Die Möglichkeit zu Patenschaftsübernahmen besteht seit 1997 und wird vom Dresdner Verein Zoo-Freunde verwaltet. Ungefähr 200 von insgesamt mehr als 1600 Tieren des Zoos besitzen einen Paten. Die Anzahl von Patenschaftsübernahmen stiege jährlich an, so Ines Busch, Ansprechpartnerin von Zoo-Freunde.

 Der Pate erhält Informationen über das Tier und kann mit ihm zusammen mit den Tierpflegern in direkten Kontakt treten. „Viele Paten suchen die Begegnung mit den Tieren im Zoo, weil sie das Geld für eine Reise nach Afrika nicht aufbringen können“, so Busch.

Die Dauer einer Patenschaft kann individuell festgelegt werden. Ein besonderes Interesse genießen außergewöhnliche Arten wie Koalas, Giraffen und Elefanten. Weniger Patenschaftsanfragen gäbe es bei den Huftieren, so Ines Busch. Die monatlichen Kosten richten sich dabei nicht nur nach der Seltenheit des Individuums. „Die Patenschaft für einen Koala beträgt monatlich 100 Euro, da er Futterkosten in gleicher Höhe wie eine Elefantenkuh verursacht“, erklärt Busch, „Koalas essen eben nur die teuer importierten Eukalyptusblätter.“ Kleinsäuger vom Nacktmull bis zum Minischwein sowie Vögel gibt es bereits für 25 Euro pro Monat. Für 50 Euro ist eine Patenschaft für Faultier, Wasserschwein oder Erdmännchen zu haben.

Von Charlotte Klimas

Dresden, Tiergartenstraße 1 51.03692 13.75344
Dresden, Tiergartenstraße 1
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr