Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Jubiläums-Elbhangfest: Auftakt für 700-Jahr-Feier von Loschwitz

Jubiläums-Elbhangfest: Auftakt für 700-Jahr-Feier von Loschwitz

15 Bühnen, über 350 Veranstaltungen, 2000 Akteure – das 25. Elbhangfest am letzten Juni-Wochenende vom 26. bis zum 28.6. hält wieder ein unglaublich umfangreiches und vielfältiges Programm parat.

Voriger Artikel
Dresden sucht schon jetzt den nächsten Striezelmarktbaum
Nächster Artikel
Karibisches Flair zum Dresdner Stadtfest geplant
Quelle: Dietrich Flechtner

„Und das sind nur die Programmpunkte, die über unser Büro laufen. Was sich die Elbhangbewohner noch spontan einfallen lassen, ist da gar nicht eingerechnet“, so der Elbhangfest-Verein.

Er zählt aktuell 150 Mitglieder und etwa 70 aktive Ehrenamtliche, die das Fest mit großem Engagement organisieren. „Wir erwarten 60.000 Gäste und hoffen damit nach den witterungsbedingten Einbrüchen in den vergangenen beiden Jahren wieder an die Besucherzahlen von 2012 heranzukommen“, so Mandy Mitter, Geschäftsführerin des Elbhangfestvereins. Das Festbudget von etwa 500.000 Euro muss nämlich zu zwei Dritteln durch die Eintrittsgelder wieder eingespielt werden. Das andere Drittel sind Markteinnahmen, Sponsorengelder und Fördermittel. Wobei die Fördergelder mit 18.000 Euro den kleinsten Anteil bilden. Der Verein ist glücklich, dass mit den beiden Großsponsoren Ostsächsische Sparkasse und Radeberger mehrjährige Verträge abgeschlossen werden konnten. „Das bietet uns Planungssicherheit für die nächsten Jahre.“

php6644ba2ca8201406291239.jpg

Das Elbhangfest 2014 am Samstagabend. Zwischen Loschwitz und Pillnitz feierten Tausende Besucher das vielseitige Fest.

Zur Bildergalerie

Neu ist diesmal, dass Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren freien Eintritt zum Elbhangfest haben. „Dies gilt ebenso für Konzerte in Innenräumen, wie das Eröffnungs- und Abschlusskonzert“, informierte Mitter. Der neu gewählte Vereinsvorstand möchte damit die junge Generation auf das Elbhangfest einschwören. Es gibt ein umfangreiches Kinderprogramm. Speziell für Jugendliche ist die Loschwitzer Bühne „Krachwitz“ mit der beliebten „Disco unter Kopfhörern“ gedacht. Auch das Elbwiesencamp Nakuku in Wachwitz, das vergangenes Jahr Premiere hatte, erlebt eine neue Auflage.

„Wasser, Weine und Urgesteine“ stehen diesmal im Mittelpunkt des Jubiläumselbhangfestes, das gleichzeitig den Auftakt für die 700-Jahr-Feier von Loschwitz bildet. Als Schirmherren wurden das Dresdner Original Matz Griebel und die Architektin und Grafikerin Susanne Berthold auserwählt. Beide gehören zu den Mitbegründern des Elbhangfestes. „Das wurde 1991 für den Aufbau der beiden Kirchen in Loschwitz und Pillnitz veranstaltet. Wir haben damals auf die Plakate frech ,1. Elbhangfest‘ geschrieben, obwohl wir noch gar nicht wussten, ob es überhaupt ein zweites gibt.“, schmunzelt Berthold.

Neu gestaltet wird die Friedrich-Wieck-Straße. Sie verwandelt sich zum Loschwitzer Wohnzimmer mit einer als Fernseher gestalteten Bühne, Tafel, Mega-Bücherregal, 40 Sofas. Hier gibt‘s Samstag, 22 Uhr die „Ü700-Party“.

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr