Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Jahresrückblick 2011 - das bewegte die Dresdner im Januar, Februar und März

Jahresrückblick 2011 - das bewegte die Dresdner im Januar, Februar und März

Nur noch wenige Tage, dann ist das Jahr 2011 Geschichte und ein neues Kalenderjahr kann beginnen. Einiges wird sich auch 2012 ähnlich wiederholen - die Februardemonstrationen, Semperopernball und Hope Gala - anderes war einmalig und fand nur 2011 statt - der Kirchentag in Dresden, Dynamos Aufstieg in die 2. Bundesliga, die Frauenfußball-WM in der Landeshauptstadt.

Voriger Artikel
Prominente Preisträger und Laudatoren: Der Dresdner Semperopernball und seine Stars
Nächster Artikel
577. Dresdner Striezelmarkt mit 2,6 Millionen Besuchern zu Ende gegangen - Abbau beginnt

Apple-Store, Sportlergala, Semperopernball und Menschenkette - ein paar Highlights des ersten Quartals 2011.

Quelle: DNN-Online Montage

Wir haben in unserem Archiv gekramt und zusammengestellt, was die sächsische Landeshauptstadt im Jahr 2011 erlebt hat.

Januar

phpUZMUGj20110113233334.jpg

Thilo Sarrazin (l.) bei seiner Lesung in Dresden am 13. Januar 2011

Quelle: Kay Kölzig

Das Jahr begann mit den Gewalten der Natur, die sich kalt und nass ihren Weg bahnten. Das erste [link:700-NR_DNN_37932-1] des Jahres setzte das Ostragehege und das Terrassenufer unter Wasser. Umstritten, aber gut besucht: Am 13. Januar stellte [link:700-NR_DNN_37932-2] in der Messe Dresden sein Buch „Deutschland schafft sich ab" vor. Glanzvoll ging es mit Stars und Sternchen in der Semperoper zu - der [link:700-NR_DNN_37932-3] mit über 2200 prominenten Gästen zog auch etliche Neugierige an den roten Teppich.

Februar

phpd06bad3447201101132332.jpg

Auch die Beführworter von Sarrazins Thesen hatten Transparente mitgebracht.

Zur Bildergalerie
php533f51b972201103212152.jpg

Wie hier vor dem Dresdner Hauptbahnhof haben am 21.03.2011 hunderte Sachsen gegen die Nutzung der Kernenergie demonstriert und mit Mahnwachen der Opfer der Katastrophe in Japan gedacht.

Zur Bildergalerie
dpa262a307a091297616405.jpg

Auch am Dresdner Schauspielhaus wird gegen den geplanten Neonazi-Aufmarsch protestiert.

Zur Bildergalerie
phpNQUfjf20110203092848.jpg

Blitzeis erschwerte im Februar kurzzeitig die Fortbewegung.

Quelle: Stephan Lohse

Plötzliches[link:700-NR_DNN_37932-4] führte Anfang Februar mehrfach zu morgendlichem Verkehrschaos. Am 13. und 19. Februar 2011 gedachten die Dresdner gemeinsam der Zerstörung der Stadt 1945 und allen Kriegsopfern. Auch tausende [link:700-NR_DNN_37932-5] zog es nach Dresden, um zu demonstrieren. Dem wollten viele Bürger, Bündnisse und Parteien keinen Raum geben. Neben friedlichen Protestkundgebungen, einer [link:700-NR_DNN_37932-6] und stillem Gedenken kam es aber auch zu [link:700-NR_DNN_37932-7] auf beiden Seiten. Dem folgte ein, auch zum Jahresende noch nicht abgeschlossenes juristisches und politischen Nachspiel, während die Vorbereitungen für den [link:700-NR_DNN_37932-8] bereits im Gange sind.

März

phpMC51PH20110312115705.jpg

Musikalisches zum Operettenball im Taschenbergpalais.

Quelle: Kay Kölzig

Dresdens beste Sportler, unter ihnen Hochspringer Raul Spank und die Volleyballdamen des DSC, wurden am 5. März auf der [link:700-NR_DNN_37932-9] geehrt. Im Rahmen einer Gala mit buntem Showprogramm wurden die Preise im Kongresszentrum Dresden verliehen. Glamourös zeigten sich die Gäste des [link:700-NR_DNN_37932-10], der am 11. März im Taschenbergpalais begangen wurde. Es spielte das Orchester der Staatsoperette. Nach der verheerenden Naturkatastrophe in Japan und den anschließenden Ereignissen im Atomkraftwerk Fukushima [link:700-NR_DNN_37932-11] die Menschen der Opfer und warnten vor den Gefahren der Kernkraft. Ende des Monats öffnete im Zentrum der Stadt ein neuer Konsumtempel - die Altmarktgalerie präsentierte ihren neuen [link:700-NR_DNN_37932-12] mit 100 zusätzlichen Läden. Besonderes Highlight: Der einzige ostdeutsche Apple-Store.

Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr