Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Internationale Klassikkünstler bestreiten Programm des Dresdner Semperopernballs

Internationale Klassikkünstler bestreiten Programm des Dresdner Semperopernballs

Der Dresdner Semperopernball wartet auch in diesem Jahr mit einem anspruchsvollen Programm auf. So wird unter anderem die aus Bulgarien stammende Sopranistin Sonya Yoncheva auf der Bühne stehen.

Voriger Artikel
Wiedersehen nach sieben Jahrzehnten - Ein Zufall führte zwei Dresdnerinnen wieder zusammen
Nächster Artikel
Juwelier Leicht fertigt St. Georgs Orden für Dresdner Semperopernball – Juwelenschau im Kempinski

Der Semperopernball kann beginnen.

Quelle: dpa

Yoncheva studierte Gesang und Klavier in ihrer Heimatstadt Plowdiw, es folgte ein Masterabschluss am Konservatorium in Genf. 2010 gewann sie den von Plácido Domingo initiierten Operalia-Wettbewerb. Im vergangenen November debütierte die Sopranistin an der New Yorker Met als Gilda in Verdis „Rigoletto“.

phpd190979073201302021307.jpg

Anstehen für die Promi-Sichtung

Zur Bildergalerie

Am Abend des Semperopernballs feiern die Olympischen Spiele in Sotschi Eröffnung. „Da passt es doch super, dass wir Russlands Tenor Nummer 1, Vladimir Galouzine, bei uns begrüßen dürfen“, sagt der künstlerische Leiter des Balls, Hans-Joachim Frey. Galouzine trat in den vergangenen 20 Jahren regelmäßig an den international wichtigsten Opernhäusern, in Konzertsälen und bei internationalen Festivals in Erscheinung. So stand er unter anderem auf der Bühne der Metropolitan Opera in New York, der Scala in Mailand oder der Wiener Staatsoper.  

Klassik auf höchstem Niveau präsentieren zudem die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Leitung des chinesischen Dirigenten Muhai Tang, das Semperoper Ballett und der Staatsopernchor. Für Tang wird es der erste Auftritt auf dem Semperopernball sein. Er folgt so klangvollen Namen wie Fabio Luisi, Manfred Honeck, Massimo Zanetti und Asher Fisch nach.

php4a29a9bf61201302021135.jpg

Taschen-Designerin Katrin Langer

Zur Bildergalerie

Ein Programmhöhepunkt verspricht auch der Auftritt von Peter Marvey zu werden. Der Magier aus der Schweiz wird das Kunststück „The Diamond Illusion“ mit einem riesigen und mit rund 2000 LED-Lichtern beleuchteten Diamanten aufführen. Marvey, dem es die Magie bereits seit frühester Kindheit angetan hat, erhielt unter den renommierten Merlin Award als „Magician of the Year 2002“.

Komplettiert wird der Ball durch eine illustre Schar prominenter Gäste, allen voran den Preisträgern der diesjährigen Ausgabe. Royalen Glanz etwa wird Königin Silvia von Schweden in das Dresdner Opernhaus bringen. Die französische Schauspielerin Catherine Deneuve, Sänger Udo Jürgens und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso erweitern den Reigen.

cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr