Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Hope-Gala kündigt sich an

Hope-Gala kündigt sich an

Bereits sieben Monate vor dem eigentlichen Ereignis nimmt die Dresdner Hope-Gala 2012 Formen an. Organisatorin Viola Klein gab gestern die ersten Stargäste für die Benefizveranstaltung bekannt.

Voriger Artikel
Zur Premiere seines neuen Films fuhr Wolfgang Stumph mit Polizeiwagen vor
Nächster Artikel
Im früheren Intershop am Dr.-Külz-Ring eröffnet das dritte Watzke in Dresden

Organisatorin Viola Klein freut sich über 2500 Euro von Maritim-Chef Jörg Bacher

Unter anderem werden Sopranistin Barbara Krieger und Schlagersänger Dirk Michaelis am 27. Oktober im Schauspielhaus auftreten.

"Bei Frau Krieger habe ich offene Türen eingerannt", berichtet Klein. Krieger habe sofort zugesagt und verzichtet wie alle anderen Künstler auf eine Gage. Wie im Vorjahr ist das Junge Orchester NRW mit dabei, der Zwickauer Violinist Elin Kolev, laut Klein ein "Ausnahmetalent", hat ebenfalls zugesagt. Aus Berlin kommen die "Comedian Harmonists Today" nach Dresden.

Zudem freut sich die Organisatorin besonders auf den A-Capella-Chor "Perpetuum Jazzile" aus Slowenien. "Das ist für mich eine Sensation", meint Klein. Die mehr als 50 Sängerinnen und Sänger sollten am Tag der Gala eigentlich in der Messe auftreten. Jetzt singt der Chor bereits einen Tag eher und kommt am Samstag ins Schauspielhaus.

Moderieren wird MDR-Reporter René Kindermann, der schon 2011 mit Ulla Kock am Brink durch den Abend führte. Welche Frau in diesem Jahr an seiner Seite steht, soll in der kommenden Woche verraten werden.

Ziel der Gala ist es, Geld für die "Hope Cape Town Stiftung" zu sammeln, die aidskranken Menschen im südafrikanischen Kapstadt hilft. Im Vorjahr kamen exakt 100 700 Euro zusammen, für 2012 hofft Klein, die auch Mitglied im Kuratorium der Deutschen Aidsstiftung ist, auf eine ähnliche Summe. Die ersten 2500 Euro überreichte gestern Jörg Bacher, General Manager des Maritim Hotels Dresden. Das Geld wurde auf der Silvestergala zum Thema "Afrikanische Nacht" gesammelt, bei der pro Karte drei Euro an das Hope-Projekt gingen, berichtet er.

Karten gibt es ab sofort auch für die Hope-Gala 2012. Zwischen 65 und 200 Euro kosten die Tickets, die unter www.hopegala.de verfügbar sind.

Mehr Infos unter www.dnn-online.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.03.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr