Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hope-Gala in Dresden: 6. Hope-Award geht an Peter J. Krämer für „Schulen für Afrika“

Hope-Gala in Dresden: 6. Hope-Award geht an Peter J. Krämer für „Schulen für Afrika“

Die Organisatoren der Hope-Gala in Dresden haben am Donnerstag den Preisträger des 6. Hope-Awards bekannt gegeben. Peter J. Krämer erhält die Auszeichnung für sein Engagement bei „Schulen für Afrika“, einem Gemeinschaftsprojekt seiner PeterKrämerStiftung, Unicef und der NelsonMandelaFoundation.

Voriger Artikel
14 Caterer und 1 Koch: Georg Bauch koordiniert das Catering für Dresdner Hope-Gala-Party
Nächster Artikel
70 aufgeregte Bewerberpaare kämpften am Freitagabend um Debütantenplätze beim Dresdner Semperopernball

Peter J. Kräger erhält den 6. Hope-Award bei der Hope-Gala in Dresden.

Quelle: PR

Dank Spenden konnte das Projekt laut den Organisatoren über 1500 Schulen neu bauen oder rekonstruieren. Zusätzlich wurden über 100.000 Lehrer für den Unterricht mit Kindern geschult. Die Laudatio zur Verleihung des HOPE-Awards hält Wolfram Suhr, ein Hamburger Theologe, der den Lebensweg von Peter J. Krämer seit Jahrzehnten begleitet.

Der HOPE-Award wird in Form einer Skulptur des Dortmunder Künstlers Heinz Morszoeck, Meisterschüler bei Prof. Markus Lüpertz, überreicht. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen gefertigt. Viola Klein, Organisatorin der Dresdner Hope-Gala, freute sich über die neue Auflage der Spendengale, die bereits ausverkauft ist: „Wir haben so viele Unterstützer, Partner und ehrenamtliche Helfer. Sie alle packen einfach an, und genau das macht den Erfolg aus.“

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr