Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Hoch in die Lüfte – Im Dresdner Alaunpark wird am Sonntag der 3. Stadtmeister im Skispringen gekürt

Hoch in die Lüfte – Im Dresdner Alaunpark wird am Sonntag der 3. Stadtmeister im Skispringen gekürt

Nach zweijähriger Pause aufgrund widriger Wetterbedingungen könnte am Sonntag endlich ein dritter Stadtmeister im Skispringen gekürt werden. Auf der „Pionierschanze“ am Nordende des Alaunparks treten die Helden der Lüfte auf Skiern oder Snowboards bei der „3. privaten offenen Dresdner Skisprungmeisterschaft“ gegeneinander an.

Voriger Artikel
Nichts für Warmduscher: Die Winterschwimmer der TU Dresden
Nächster Artikel
Skisprungmeisterschaften im Dresdner Alaunpark: „Der Rekord fällt beim Schanzenbau“

Wagemutige Sportler wollen sich bei der 3. Dresdner Skisprungmeisterschaft auf die Spuren des legendären Thüringer Springers Helmut Recknagel begeben. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Die Absprunghöhe liegt bei rund 20 Zentimetern, der Schanzenrekord bei 9,50 Meter. Da ist noch Luft nach oben.

Am Sonnabend soll ab 16.30 Uhr eine Begehung der Schanze erfolgen, anschließend wird die Piste von freiwilligen Helfern mit Schaufeln und Schubkarren präpariert. „Dann legen wird auch endgültig fest, wann es am Sonntag losgeht“, so Mitorganisator Georg Knobloch. Voraussichtlich soll der Hobby-Wettkampf gegen 11 Uhr starten, da für den Nachmittag bereits wieder Schneefall angesagt ist. Mitmachen darf jeder, Zuschauer sind ebenfalls erwünscht.

Das Skispringen im Alaunpark fand 2009 und 2010 statt. In den letzten beiden Jahren konnte das sportliche Event wegen Regen nicht stattfinden.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr