Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Harry Belafonte und Promis feiern 10. Dresdner Hope-Gala

Bilder Harry Belafonte und Promis feiern 10. Dresdner Hope-Gala

Harry Belafonte ist der Gewinner des Hope-Awards 2015. Am Samstagabend bekam er den Preis während der 10. Dresdner Hope-Gala. Moderiert wurde die Gala von Andrea Ballschuh und Sängerin Chelsea.

Voriger Artikel
Halloween in Dresden: Schaurig-schöne Gruselstunden
Nächster Artikel
16. Deutscher Karikaturenpreis wird in Dresden vergeben
Quelle: Anja Schneider

Dresden. Harry Belafonte ist der Gewinner des Hope-Awards 2015. Am Samstagabend bekam er den Preis während der 10. Dresdner Hope-Gala. Der 88-jährige Schauspieler und Musiker Belafonte engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Diskriminierung, Krieg und Unterdrückung, kämpfte an der Seite von Martin Luther King und Nelson Mandela und nutzt seine Popularität immer wieder, um auf die Probleme in Afrika hinzuweisen. Moderiert wurde die Gala von Andrea Ballschuh und Sängerin Chelsea. Neben Belafonte auf der Bühne standen die Dresdner Philharmonie und das Echo-Ensemble. Das Ensemble besteht aus aktiven und ehemaligen Kruzianer, zum Besten gaben sie die Klassiker "My Way" und "Moonriver". Die gebürtige Leipziger Sopranistin Simone Kermes begeisterte das Gala-Publikum mit ihren Arien. Die Hope-Gala sammelt seit 2005 Spenden für das Projekt Hope-Capetown in Südafrika, dass sich für Menschen mit HIV und Aids engagiert. Mit einer Rekordspendensumme von 184.210 Euro endete die Gala. Damit wurde die Millionengrenze übertroffen: innerhalb von zehn Jahren hat die Veranstaltung 1.020.210 Euro eingeworben.

Peter Escher und Losverkäuferin

Zur Bildergalerie

Das zweistündige Programm der Hope-Gala bot den Gäste ausgewählte Künstler, die alle ohne Gage auftraten. So traten Nevio Passaro gemeinsam mit Domenico Re auf sowie der Dresdner Cellist Jan Vogler. Zu den prominenten Losverkäufern gehörten neben Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und der ehemaligen Rathaus-Chefin Helma Orosz auch die Jungs von Silly sowie Schlagersänger Patrick Lindner, TV-Sternchen Ruth Moschner und Schauspieler Wolfgang Lippert.

Für das Jubiläum der Benefizveranstaltung setzt die Band „Dresden for Africa“, in der sich extra für diesen Abend über 30 Künstler zusammen gefunden haben. Sie werden gemeinsam das Lied „We are the world“ singen. Ursprünglich stammt dieses Lied von „USA for Africa“ aus dem Jahr 1985, das auf eine Initiative von Harry Belafonte zur Unterstützung hungernder Menschen in Äthiopien zurück geht und von Michael Jackson und Lionel Richie geschrieben wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr