Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+
Halloween in Dresden: Schaurig-schöne Gruselstunden

Halloween in Dresden: Schaurig-schöne Gruselstunden

Am Sonnabend ist Refomationstag. Für viele Dresdner heißt es am 31. Oktober allerdings: rein in die schaurigen Kostüme und raus auf die Straße. Dann ziehen viele Kinder mit dem Wunsch nach "Süßem" und der Androhung von "Saurem" durch die Landeshauptstadt.

Quelle: PR/Lutz Müller

Dresden. In Dresden gibt es allerhand Veranstaltungen zum schaurigen Halloween-Fest, die für Groß und Klein so einiges bereithalten - ob zur Geisterjagd im Großen Garten, zur Halloweenfütterung im Zoo oder zum Klotzscher Lampionumzug. Doch woher kommt eigentlich Halloween?

Jedes Jahr am 31. Oktober, dem eigentlichen Reformationstag, wird Halloween gefeiert - und das nicht mehr nur in den USA. Dabei kommt das Spektakel gar nicht aus dem Land. Seinen Ursprung hat Halloween in einem mehr als 2000 Jahre alten heidnischen Fest: dem Samhain. Die Kelten glaubten, dass an Samhain der Sommer endet und der Winter beginnt. Es galt als die Nacht der Begegnung zwischen den Lebenden und den Toten.

Halloween-Veranstaltungen in Dresden

Geisterbahn und Halloweenparty
Die Standseilbahn verwandelt sich morgen um 16 Uhr zur Geisterbahn. Die Gruselfahrt kostet 4 Euro (ermäßigt 2,50 Euro). Am Abend steigt mit Flammenshows und Gruselgeschichten eine Halloweenparty am Weißen Hirsch.
www.dvb.de
Geisterjagd im Großen Garten
Der Dresdner Stadtindianer Lutz Müller bietet für Kinder von 8 bis 12 Jahren im Großen Garten eine Geisterjagd mit einer Stadtrundfahrt an. Das Abenteuer dauert drei Stunden und ist unter Tel. 310 18 91 buchbar. Die Kosten betragen 7,50 Euro.
www.dresdner-stadtindianer.de
Halloweenparty im Zoo
Morgen können Kinder im Dresdner Zoo eine Halloweenparty erleben. Ab 10 Uhr werden die tierischen Zoobewohner mit Kürbissen überrascht. Ab 13 Uhr beginnt die Halloweenparty auf der Bühne mit gruselig-lustigen Spielen, Tanzeinlagen und Leckereien. Um 17. 15 Uhr startet vor dem Zooeingang ein Lampionumzug.
Klotzscher Halloween-Lampionfest
Im Rahmen des Klotzscher Kulturherbstes findet morgen, 15 Uhr das Halloween-Lampionfest statt. 17 Uhr startet der Umzug vom Parkhaus Klotzsche, Stralsunder Str. 21. Anschließend gibt es Knüppelkuchen am Lagerfeuer. Eintritt frei.
www.parkhaus-klotzsche.de
Schauriges Eislauf-Vergnügen
Die Energieverbund-Arena, Magdeburger Str. 10, lädt auf der Eisbahn im Freien morgen von 14 bis 18 Uhr zum Halloween-Kufenflitzen. Von 19.30 bis 22.30 Uhr kann bei der Halloween-Eis-Disco über die Eisfläche geflitzt werden.
www.dresden.de/eislaufen
Schwarzlicht-Minigolf im Großen Garten
Zum morgigen Halloween-Abend wird es ab 17.30 Uhr Schwarzlichtgolfen auf der Minigolfanlage geben. Auf der großen Wiese an der Wachsstube wird von 17 bis 20 Uhr ein Halloween-OpenAir gefeiert.
Serien-Special „The Walking Dead“
Das Cinemaxx lädt morgen zu einem gurseligen Serien-Special der Kultserie „The Walking Dead“. Passend zu Halloween werden die ersten zwei Folgen der neuen Staffel auf großer Kinoleinwand gezeigt. Tickets gibt es im Cinemaxx, Hüblerstraße 8, oder im Internet unter www.cinemaxx.de.

Die katholische Kirche "christianisierte" das Fest und gab ihm einen neuen Namen. Im Jahr 731 wurde der 1. November zu Allerheiligen erklärt (All Hallows Day). Samhain wurde zu "All Hallows Eve", also dem Vorabend des Allerheiligentages. Später entstand daraus der Name "Halloween". Schließlich etablierte sich das Fest im Jahr 1991, als durch den Irakkrieg Karneval und Fasching in Deutschland abgesagt werden mussten. So stieg auch stetig die Beliebtheit zu schaurigen Verkleidungen und Festen zum 31. Oktober.

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr