Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Glamour, Klassik und Akrobatik - Der 8. Dresdner Semperopernball verzauberte 2200 Gäste

Glamour, Klassik und Akrobatik - Der 8. Dresdner Semperopernball verzauberte 2200 Gäste

"Dresden verzaubert!" hatte sich der Semperopernball bei seiner achten Auflage als Motto auf die Fahnen geschrieben. Mission geglückt! Das lässt sich nach einer rauschenden Ballnacht mit festlichen Roben, Musik, Ballett und Chor der Sächsischen Staatskapelle sowie spektakulären Akrobatikeinlagen mit Fug und Recht behaupten.

Kränkelte die Veranstaltung in den vergangenen Jahren ein wenig am Ausbleiben hochkarätiger Gäste, scheint Ballchef Hans-Joachim Frey diese Hürde nun genommen zu haben. Schauspielgrößen wie Christiane Hörbiger, Heiner Lauterbach, Bo Derek, Veronika Ferres samt Verlobten Carsten Maschmeyer und nicht zuletzt Gérard Depardieu brachten am Freitag Glamour in die Landeshauptstadt. Auch wenn sich letztgenannter bereits nach einem kurzen Stelldichein wieder verabschiedete steht fest: der Semperopernball wandelt sich, das Spektakel wird größer, die Schreie der Fotografen auf dem roten Teppich lauter.

Konstanz bewiesen die Veranstalter hingegen bei der Besetzung ihres Moderators: Auch in diesem Jahr führte Gunther Emmerlich, der die Gäste als Impressario begrüßte, durch das Programm. Charmante Unterstützung erhielt er dieses Mal von der Moderatorin Johanna Klum, die zwar bei der Ankündigung des Tenors Vittorio Grigolo ihre liebe Not hatte, aber frischen Wind in die ehrwürdige Halle brachte. Eine weitere Tradition und Höhepunkt des Abends: der Auftritt der 80 Debütantenpaare, die, ganz in Weiß gewandet, eine perfekte Choreographie zu Tschaikowskis Schwanenwalzer auf das Parkett zauberten und es damit für alle Tanzwilligen des Abends freigaben. Diese wiegten ihre Hüften nicht nur im Dreiviertel-Takt, sondern schwoften und feierten zu Live-Musik von Stefan Gwildis.

Gefeiert wurde indes auch vor der Oper, wo sich nach Polizeiangaben rund 4000 Menschen zum kostenlosen Ballvergnügen versammelt hatten und ganz nebenbei auch noch einen neuen Weltrekord aufstellten. Unter freiem Himmel drehten sich trotz Regen und frostigen Temperaturen 1966 Paare im Takt - 456 mehr als beim alten Rekord von 2010 in Tuzla (Bosnien-Herzegowina).

iMehr Fotos und Informationen zum 8. Dresdner Semperopernball finden Sie unter www.dnn-online.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.02.2013

Grödel, Christin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr