Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Weihnachtsmarkt-Saison beginnt

Striezelmarkt und Co. öffnen Dresdner Weihnachtsmarkt-Saison beginnt

Mit der Eröffnung des Marktes im Stallhof beginnt in Dresden am Mittwochnachmittag die Weihnachtsmarktsaison. Um 16 Uhr werden die Türen aufgesperrt, das Neva-Brass Quintett aus St. Petersburg kündet lautstark von den offenen Toren.

Quelle: dpa

Dresden. Mit der Eröffnung des Marktes im Stallhof beginnt in Dresden am Mittwochnachmittag die Weihnachtsmarktsaison. Um 16 Uhr werden die Türen aufgesperrt, das Neva-Brass Quintett aus St. Petersburg kündet lautstark von den offenen Toren.

Für die Dresdner ist das nur der Auftakt: Am Donnerstag startet der 581. Striezelmarkt, am Freitag öffnen dann auch die Buden auf der Münzgasse, der Prager Straße und auf dem Postplatz. Ebenfalls am Freitag beginnt der Weihnachtsmarkt rund um die Frauenkirche. Hinzu kommen erneut kleine Märkte in den Stadtteilen, beispielsweise in der Neustadt oder am Blauen Wunder.

Feinschliff: Impressionen von den letzten Aufbauarbeiten des diesjährigen Stallhof-Weihnachtsmarktes. Fotos: Tanja Tröger

Zur Bildergalerie

Zur Absicherung ist die Dresdner Polizei wieder mit einer eigenen Wache am Striezelmarkt präsent. An den Adventswochenenden werden zudem tschechische Polizisten ihre Dresdner Kollegen unterstützen. „Wir sind wie in den vergangenen Jahren auf den Dresdner Weihnachtsmärkten präsent – in Uniform und Zivil. Unaufgeregt aber wachsam werden wir für die Sicherheit der zahlreich erwarteten Besucher sorgen. Der typische Weihnachtsmarktcharakter soll aber nicht von unserer Präsenz geprägt werden. Polizisten, die mit Maschinenpistolen über der Schulter Streife laufen, wird es nicht geben“, so Polizeioberkommissar Markus Schneider, Chef der Wache.

Funktionieren alle Lampen? Vor dem Start des Striezelmarktes wurde am Montagnachmittag die Beleuchtung getestet.

Zur Bildergalerie

Für Besucher aus der Region werden am Wochenende die S-Bahnen aufgestockt. „Zwischen 8 Uhr und 18 Uhr werden die Fahrten der S2 vom Flughafen wie an Werktagen bis Pirna verkehren“, erläutert Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO. „Die Züge der S 2 fahren planmäßig alle 30 Minuten. Zusammen mit der S-Bahn S 1 bieten wir damit gemeinsam mit der DB rund alle 15 Minuten eine Abfahrt.

Am 20.12. endet dann die Weihnachtsmarktzeit langsam wieder. Zuerst schließt der Markt an der Frauenkirche, der Striezelmarkt öffnet letztmalig an Heiligabend. Wem danach noch nach Weihnachtsflair in der Innenstadt ist, kann vom 27. Dezember bis zum 6. Januar noch im Stallhof Glühwein und Bratwurst frönen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr