Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Unichor überrascht Studenten in der SLUB

Flashmob Dresdner Unichor überrascht Studenten in der SLUB

Mit einem Ständchen hat der Dresdner Unichor die Studenten in der Dresdner Universitätsbibliothek überrascht. Am Dienstag veröffentlichte die SLUB ein Video der Aktion, die bereits am 2. November über die Bühne ging. Auf dem singen rund 50 Musiker „Schön Rohtraut“, eine Komposition von Robert Schumann zu dem Text von Eduard Mörike.

Mit einem Ständchen hat der Dresdner Unichor die Studenten in der Dresdner Universitätsbibliothek überrascht.
 

Quelle: Screenshot SLUB Dresden/Youtube

Dresden.  Mit einem Ständchen hat der Dresdner Unichor die Studenten in der Dresdner Universitätsbibliothek überrascht. Am Dienstag veröffentlichte die SLUB ein Video der Aktion, die bereits am 2. November über die Bühne ging. Auf dem singen rund 50 Musiker „Schön Rohtraut“, eine Komposition von Robert Schumann zu dem Text von Eduard Mörike. Belohnt werden sie durch viele staunende Gesichter und anschließend mit jeder Menge Applaus.

Knapp ein Jahr Arbeit steckte in der Aktion, berichtet Henrik Ahlers, Leiter des Digitalisierungszentrums der SLUB. Zusammen mit Christiane Büttig vom Chor der TU sowie zwei Experten für Ton und Bild hatte er die Aktion seit Oktober 2015 vorbereitet. In ihrer Freizeit organisierte das Quartett Ton- und Bildproben und überlegte sich einen Ablauf. Erst kurz zuvor wurden weitere Helfer mit ins Boot geholt, so Ahlers.

Dabei habe es viel zu beachten gegeben, erinnert sich Ahlers. „Wir hatten ja keinen zweiten Versuch“, sagt er. Wo positionieren sie welche Kamera, wie kommen die Chormitglieder unauffällig in den Lesesaal und wie verhindert man unabsichtliche Störungen, zum Beispiel durch eine plötzliche Lautsprecherdurchsage. Größte Unwägbarkeit war aber das Publikum: Wie viele Studenten würden überhaupt da sein?

Und hier hatten die Macher Glück: Ausgerechnet am 2. November war der Saal voll. Einige Chormitglieder, die sich eigentlich auf einen der Leseplätze setzen sollten, mussten stehen bleiben. „Das ist das unplanbare, das famos geklappt hat“, freut sich Ahlers.

Anlass des Ständchens ist das 200-jährige Jubiläum der Musikabteilung der SLUB Dresden, das in diesem Jahr begangen wird. Deren Gründung 1816 wird das ganze Jahr lang mit verschiedenen Veranstaltungen gefeiert, unter anderem mit einem Konzert am 2. November, dem der kleine Flashmob vorangestellt wurde.

Von S. Lohse

Zellescher Weg 18, 01069 Dresden 51.02874 13.73593
Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr