Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Dresdner Skispringer verschieben ihre Meisterschaft auf Januar

Dresdner Skispringer verschieben ihre Meisterschaft auf Januar

Die für Sonntag geplante „3. Private Offene Dresdner Skisprungmeisterschaft“ muss ausfallen und wird auf den Januar verschoben. Dies teilte Mitorganisator Georg Knobloch am Samstagabend auf Anfrage von DNN-Online mit.

Voriger Artikel
Restauratorin Johanna Lang hat im Dresdner Wachskabinett einen einzigartigen Arbeitsplatz
Nächster Artikel
Dresden feiert in den Weltuntergang - Maya-Codex begehrt

Recknagelsche Weitenrekorde auf der Dresdner Pionierschanze müssen noch bis Januar warten (Archivfoto).

Quelle: dpa

Grund für die Terminverlegung seien der Zustand des Hanges und die Wetterlage.

„Der ganze Berg ist vereist, das kann man keinem antun – weder sportlich noch sicherheitstechnisch“, so Knobloch. An welchem Januartag der zweite Meisterschaftsversuch unternommen werden soll, stehe noch nicht fest. „Das hängt davon ab, wann es schneit.“ Die Organisatoren – ein loser Zusammenschluss von sportbegeisterten Freunden – wollen versuchen, den neuen Termin eine Woche im Voraus bekanntzugeben.

Der Gaudi-Wettkampf auf der sogenannten Pionierschanze im Alaunpark fand bereits in den Jahren 2009 und 2010 statt, der momentane Weitenrekord liegt bei 9,50 Meter. In den vergangenen zwei Wintern waren die Schneeverhältnisse so schlecht, dass die Amateur-Skispringer ihre Meisterschaft nicht austragen konnten.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr