Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Konditorei will "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker" werden

Mit Flüsterstollen und Dominosteinen Dresdner Konditorei will "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker" werden

In Pieschen-Süd gibt es den besten Dresdner Stollen. So befanden Dresdner Feinschmecker und eine Jury im vergangenen Jahr. "Konditorei und Café Maaß" überzeugte mit einer eigenen Kreation des Dresdner Originals. Nun stellt sich das Team rund um Inhaberin Silke Zimny einer neuen Herausforderung.

Voriger Artikel
An drei Dresdner Standorten hat die diesjährige Eiszeit begonnen
Nächster Artikel
Weihnachtliche Klänge im Bahnhofsgedränge

Udo Wargowske, Silke Zimny, Claudia Goldbauch und Frank Hübner sind das Team von Konditorei und Café Maaß, das mit dem Dresdner Christstollen beim Wettbewerb "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker" im ZDF antritt. Ob sie sich gegen die sächsischen Konkurrenten durchsetzen können?

Quelle: Anja Schneider

Dresden. In Pieschen-Süd gibt es den besten Dresdner Stollen. So befanden Dresdner Feinschmecker und eine Jury im vergangenen Jahr. "Konditorei und Café Maaß" überzeugte mit einer eigenen Kreation des Dresdner Originals. Nun stellt sich das Team rund um Inhaberin Silke Zimny einer neuen Herausforderung. Der beste Stollen Dresdens soll ihnen zum Titel "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker", einem Wettbewerb des ZDF verhelfen.

In der Ladentheke an der Oschatzer Straße 13 gibt es allerhand für Leckermäuler - liebevoll verzierte Gebäcke, prachtvolle, mehrstöckige Torten, die vom achtköpfigen Team handgemacht werden. Doch das Aushängeschild ist und bleibt der Dresdner Christstollen, für den die Konditorei schon mehrere Preise eingeheimst hat. "Das Besondere an unserem Stollen ist, dass wir von allen Zutaten ein bisschen mehr nehmen und eine eigens angefertigte Gewürzmischung", so Inhaberin Silke Zimny. Liebevoll spricht das Team vom Flüsterstollen, denn die Rosinen liegen so nah beieinander, dass sie bildlich gesprochen miteinander flüstern könnten.

Aus insgesamt 500 Bewerbungen aus ganz Deutschland wurde das Team um Silke Zimny ausgewählt, um mit ihrer Weihnachtsspezialität aus Dresden teilzunehmen. Dabei wusste die Inhaberin gar nichts von der Bewerbung. "Ein Kunde muss uns angemeldet haben. Wir waren völlig überrascht", so die Konditormeisterin. Der Anmelder hat sich bis heute noch nicht zu erkennen gegeben. Trotz des saisonbedingten Stresses in der Weihnachtszeit wollte sich das Mannschaft aus der Dresdner Bäckerei die Teilnahme nicht nehmen lassen. Und so war das Kamerateam des ZDF mit den Juroren Johann Lafer, Eveline Wild und Ian Baker im Oktober vor Ort.

Die dreiköpfige Jury überzeugte sich persönlich von dem Dresdner Gebäck und verkostete eine Köstlichkeit aus der Theke. Anschließend trat das Dresdner Team in Koblenz gegen zwei andere sächsische Bäckereien an. Dort sollten als Tagesaufgabe Dominosteine hergestellt werden - ohne Vorgaben nach eigener Art und Weise. Ob der Flüsterstollen und das Weihnachtsgebäck der Dresdner die Jury überzeugt haben? Das Wettbacken ist am kommenden Montag um 15.05 Uhr im ZDF bei der Sendung "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker" zu sehen.

Insgesamt 4000 Dresdner Christstollen hat das Team der Konditorei Maaß im vergangenen Jahr im Zeitraum von Oktober bis Dezember gebacken. Für 16,50 Euro ist ein Kilogramm des beliebten Stollens in der Filiale erhältlich. Ein stattlicher Preis, der auch durch Mindestlohn und höhere Rohstoffpreise zustande kommt. Der Titel "Deutschlands bester Weihnachtsbäcker" wäre das i-Tüpfelchen für die Arbeit des Ensembles rund um die Dresdner Spezialität. "Wir sind sehr stolz auf die Nominierung und wollen zeigen, mit wie viel Liebe unser Handwerk betrieben wird", sagt Konditormeisterin Silke Zimny.

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr