Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz stürzte in See bei Berlin

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz stürzte in See bei Berlin

So schnell kann's gehen: Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) ist bei einer Feier des Dussmann-Konzerns unglücklich gestolpert und mit voller Abendgarderobe im Zeuthener See bei Berlin gelandet.

Das bestätigte Stadtsprecher Kai Schulz gestern gegenüber den DNN. Das Malheur ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag. Orosz weilte auf Einladung der Familie Dussmann in der mondänen Villa am Zeuthener See, wo der 50. Geburtstag des auf Dienstleistungen spezialisierten Unternehmens groß gefeiert wurde. "Höhepunkt war ein Feuerwerk, bei dem sich die Gäste schubsten, um besser zu sehen. Die OB ging deshalb zwei Schritte zurück und lehnte sich gegen ein vermeintliches Geländer, das sich jedoch kurze Zeit später als Absperrband entpuppte und keinen festen Halt bot", erklärt Schulz. Orosz stürzte in den See, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Gräfin Dussmann half unkompliziert mit einem trockenen Kostüm aus.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.05.2013

chs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard