Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden macht sauber: Putzwoche und Elbwiesenreinigung

Dresden macht sauber: Putzwoche und Elbwiesenreinigung

Der Winterdreck muss weg: In Dresden sind in den kommenden Wochen Freiwillige dazu aufgerufen, für die Gemeinschaft Straßen zu kehren, Müll aufzusammeln oder Aufkleber von Bänken zu kratzen.

Voriger Artikel
3200 Besucher feierten auf dem ersten Dresdner Honky Tonk Festival
Nächster Artikel
Holi-Partys in Dresden: Gefeiert wird am Puschkin-Club und in der Flutrinne

Elbwiesenreinigung in Dresden: Als Abschluss der Aktionswoche „Sauber ist schöner“ sammelten im vergangenen Jahr rund 800 Helfer etwa 20 Tonnen Müll ein.

Quelle: Dominik Brüggemann

Wie beim „Subbotnik“ - ein zu DDR-Zeiten üblicher unbezahlter Arbeitseinsatz - setzt die Stadt wieder verstärkt auf das Engagement der Bürger.

phpec2463a7b2201203311259.jpg

Als Abschluss der Aktionswoche „Sauber ist schöner“ sammelten die rund 800 Helfer etwa 20 Tonnen Müll, Treibgut und sonstige Hinterlassenschaften.

Zur Bildergalerie

„Wir wollen die Menschen dazu bringen, sich für ihre Stadt zu engagieren“, sagte Jürgen Wolf vom City Management Dresden. Mit einer Putz-Aktionswoche vom 16. März an sind die Dresdner aufgerufen, ihre Stadt von herumliegendem Papier und Dreckecken zu befreien. Zum Auftakt vor dem Hauptbahnhof nehmen auch rund 50 Politiker und Promis den Besen in die Hand - darunter Zirkuschef André Sarrasani. Auch Vereine und Kindergärten befreien ihre Stadtteile von Müll, putzen Bänke und fegen Plätze.

Bei der Elbwiesenreinigung am 23. März sammeln Putztrupps an 14 verschiedenen Orten entlang des Flusses Schwemmgut und Unrat ein. Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 800 Menschen an der Aktion, insgesamt sammelten sie 16 Tonnen Müll ein. Auch in Dresdner Parks und Grünanlagen häufen sich illegal entsorgte Abfälle - rund 140 Tonnen waren es im Vorjahr.

Christiane Raatz, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr