Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden feiert den Grünkohl: Georg Milbradt wird im Hilton Hotel zum neuen Grünkohlkönig gekürt

Dresden feiert den Grünkohl: Georg Milbradt wird im Hilton Hotel zum neuen Grünkohlkönig gekürt

Mal hat das Dresdner Hilton Hotel am Donnerstag das neue Jahr mit einem zünftigen Grünkohlessen begrüßt. Auch diesmal gaben sich rund 300 Gäste aus Politik und Wirtschaft die Ehre.

Voriger Artikel
Kreative Damen entwerfen eigene Kollektionen
Nächster Artikel
Kochgala bei Kastenmeiers erkocht über 30.000 Euro für krebskranker Kinder

Nahm bei seiner Abtrittsrede kein Blatt vor den Mund: der scheidende Grünkohlkönig Reiner Calmund.

Quelle: Jane Jannke

Zum 22. Die Tradition hat mehrere Direktoren überlebt. Für einen kurzen Moment kamen nun Befürchtungen auf, es könnte das letzte Mal gewesen sein.

Das Gerücht streute Generaldirektor Jan-Patrick Krueger in seiner Eröffnungsrede. Schnell war allerdings Aufatmen angesagt: „Schließlich wird, wie wir alle wissen, im Jahr 2012 laut Maya-Kalender die Welt untergehen", blieb der Gastgeber die Aufklärung seines kleinen Scherzes nicht lange schuldig. Selbstverständlich werde es auch im kommenden Jahr ein Grünkohlessen geben, beruhigte Irini Mühlbach, die Gästebeauftragte des Hotels, im Anschluss.

phpb0a92994df201201261432.jpg

In seiner Antrittsrede mahnte Milbradt die Stadtoberen, das Erreichte fortwährend auf den Prüfstand zu stellen, um Stillstand vorzubeugen.

Zur Bildergalerie

Die Tradition des Grünkohlessens begann mit der Eröffnung des Hotels im Januar 1990. „Kurz zuvor fand in Dresden der Wirtschaftsgipfel Hamburg-Dresden statt, und in unserer Partnerstadt erfreut sich der Grünkohl seit Langem großer Beliebtheit", erläutert Mühlbach die Ursprünge des lieb gewonnenen Rituals. Manche Gäste, wie etwa der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt, Herbert Wagner, seien in 22 Jahren immer mit von der Partie gewesen. Und auch die Dekoration bewerkstelligt seit 22 Jahren immer das gleiche Unternehmen, die Firma Blumen Mende aus Dresden.

Auch in diesem Jahr stand allem voran der Grünkohl im Fokus der Aufmerksamkeit. Hilton-Küchenchef Eckhard Kleinert kreierte ein Menü aus Grünkern-Cremesuppe mit Cranberries und Wildschweinschinken als Vorspeise, Grünkohl mit Dörrobst, Kalbsrücken, sächsischer Rauchwurst, hausgepökeltem Beinfleisch und Schnittlauchkartoffeln an Rotweinsauce im Hauptgang sowie gebratenem Stollen mit Walnusseis und heißen Himbeeren zum Dessert.

Zwischen Vorspeise und Hauptgang kam dann auch der neue Grünkohlkönig zu Ehren. Sein Name: Georg Milbradt, seines Zeichens ehemaliger sächsischer Ministerpräsident. Er übernahm das Zepter vom scheidenden Regenten Reiner Calmund, der sich von seinen Untertanen mit einer flammenden Rede zum Thema Fankultur im Fußball verabschiedete.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr