Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dreh auf dem Neuen Annenfriedhof in Dresden

Filminteressierte aufgepasst: Beteiligung am Spot möglich Dreh auf dem Neuen Annenfriedhof in Dresden

Am Dienstag wird etwas ungewöhnlich Abschied auf dem Neuen Annenfriedhof in Dresden-Löbtau genommen. Für den Dreh des Siegerspots des Sukuma Award 2015/16, der die Vernichtung einer der wichtigsten Lebensgrundlagen – die Böden der Welt – thematisiert, verwandelt sich der Neue Annenfriedhof in eine Filmkulisse.

Voriger Artikel
20. Sächsische Blütenkönigin kommt aus Dresden: Janett I.
Nächster Artikel
Dresdner beim internationalen Marsch- und Show-Wettstreit

Der Neue Annenfriedhof in Dresden-Löbtau wird zur Filmkulisse
 

Quelle: PR/Sukuma

Dresden.  Am Dienstag wird etwas ungewöhnlich Abschied auf dem Neuen Annenfriedhof in Dresden-Löbtau genommen. Für den Dreh des Siegerspots des Sukuma Award 2015/16, der die Vernichtung einer der wichtigsten Lebensgrundlagen – die Böden der Welt – thematisiert, verwandelt sich der Neue Annenfriedhof in eine Filmkulisse. Interessierte können sich als Teil des Drehteams (Statisten, Assistenten etc.) an der Entstehung des einminütigen Spots beteiligen. Dafür sind keine Vorkenntnisse nötig.

„Beim Sukuma Award geht es dieses Mal um Dreck“, erklärt Franziska Pschera, Sprecherin des Awards. „Aber um sehr wertvollen Dreck.“ Böden sind für die Menschheit überlebenswichtig: Nahrung, Trinkwasser oder Rohstoffe stammen aus ihnen, sie sind zudem als einer der größten Kohlendioxidspeicher wichtig für das globale Klima. Dennoch werden Böden bislang nicht ausreichend geschützt: Jährlich gehen weltweit über 24 Milliarden Tonnen verloren. Laut Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) wäre bei unveränderter Nutzung der Böden spätestens 2020 die ökologische Tragfähigkeit der Erde überschritten. Auch im Dresdner Umland werden jährlich große Flächen neu versiegelt und gehen damit für die nächsten Generationen verloren.

Der Sukuma Award ist ein Projekt des Vereins Sukuma arts e.V., der sich in Dresden, Leipzig und Chemnitz für nachhaltigen Konsum engagiert. Möglich werden die Dreharbeiten durch die Unterstützung zahlreicher Engagierter, Schauspieler sowie des Verbandes der Annenfriedhöfe Dresdens. Und auch Sie können mitmachen:

Wann? 10.05.2016, ca. 10 – 15 Uhr

Wo? Neuer Annenfriedhof Dresden Löbtau, Kesselsdorfer Str. 29, 01159 Dresden

Anmeldung: award@sukuma.net

Kontakt vor Ort: Franziska Pschera, Tel.: 0151 1077 5156

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr