Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Die Vorbereitungen für die siebte Dresdner Schlössernacht sind in vollem Gange

Die Vorbereitungen für die siebte Dresdner Schlössernacht sind in vollem Gange

Es soll ein echter Sommernachtstraum werden – mit Kultur und Musik in einzigartiger Atmosphäre. Am Sonnabend startet die siebte Ausgabe der Dresdner Schlössernacht und die Vorbereitungen sind natürlich längst in vollem Gange.

Voriger Artikel
Umsonst & Draußen-Festival läuft ab heute im Hechtpark
Nächster Artikel
Treff der Wartburg-Cabrios am Verkehrsmuseum und dem Dresdner Postplatz

Finja Rahm (11) tritt am Sonnabend mit der Tanztheatergruppen der Jugendkunstschule bei der Schlössernacht auf.

Quelle: Hauke Heuer

Auf dem 32 Hektar großen Areal müssen 15 Bühnen aufgebaut werden. 30 Gastronomen richten ihre Stände ein. Arbeiter verlegen rund 100 Kabelbrücken, bringen sieben Kilometer Lichterketten an ihren Platz und stellen 850 Scheinwerfer auf. 300 Mitarbeiter sind notwendig, um die Veranstaltung zu realisieren. Ein großer Aufwand für nur eine Nacht.

Doch die verspricht einzigartig zu werden. Mehr als 400 Künstler zeigen bei 70 Auftritten ihr Können. Vom Feuerspucker über die Liedermacherin am Klavier bis hin zum Tanz ist alles dabei. Insbesondere Jazz-Fans kommen in diesem Jahr auf ihre Kosten. Dank einer Kooperation mit den Jazz-Tagen Dresden finden viele erstklassige Jazz-Interpreten ihren Weg in die Elbschlösser.

php275c7a14e3201407201409.jpg

Die 6. Auflage der Dresdner Schlössernacht hat am Samstagabend tausende Besucher angelockt.

Zur Bildergalerie

Der Höhepunkt des Abends: Das Feuerwerk, das um 22.45 Uhr auf der gegenüberliegenden Elbseite mit Knall und Rauch den besten Teil des Abends einläutet, denn Schluss ist bei der Schlössernacht erst morgens um vier Uhr. So können die Gäste ihren Foxtrott tanzen und Pirouetten drehen, bis die aufgehende Morgensonne das Nacht ein Ende einleuchtet. Die gute Nachricht für Kurzentschlossene: Es gibt noch Restkarten. Ab 17 Uhr verkaufen die Abendkassen ein Restkontingent von 500 Tickets für jeweils 45 Euro.

Insgesamt werden 6000 Besucher erwartet. Und die müssen irgendwo parken. Da in den vergangenen Jahren die Schlössernacht für viele Besucher mit dem Ärger über ein außergewöhnlich teueres Parkticket des Ordnungsamtes endete, empfehlen die Veranstalter die Anreise mit der Straßenbahn. Anlässlich der Schlössernacht verkehrt die Linie 11 mit verkürzter Taktzeit. Darüber hinaus wird zwischen dem Veranstaltungsgelände und den Parkplätzen am Regierungspräsidium an der Stauffenbergallee sowie der kostenpflichtigen Tiefgarage am Waldschlösschen-Areal ein kostenloser Busshuttle eingerichtet.

Aus dem Programm:

Bühne Saloppe: Yukazo (Gypsy Chanson), Los Dos Y Companeros

Spielfläche am Teich: Merci Cherie (Udo Jürgens Hommage)

Schloss Albrechtsberg: Contrair on Stage (Artistik), Stefan Johansson (Singer-, Songwriter),  Sebastian Hackel (Singer-, Songwriter), Joscho Stephan Trio (Gypsy Swing), Julia Kröhnert (Jazz, RnB)

Lingnerschloss: HansHagen (Rock,Pop),  

Schweizer Haus: U12 (U2 Tribut), Joe Cocker Tribute

Bühne Torhaus: Blackbird (Pop)

Schloss Eckberg: Dresden Harmonists (Swing)

Kavaliershauses: Eddy Miller & his

Orchestra (Swing), Die Vier von der Tanzstelle (Klezmer, Schlager, Forró)

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr