Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Google+
Die Koalas kommen!

Die Koalas kommen!

Endlich! Seit drei Jahren wartet Dresden auf seine beiden Koalas. Am kommenden Freitag nun ist es so weit: Die beiden Beuteltiere namens Iraga und Mullaya werden sich im Prof. Brandes-Haus des Zoos der Öffentlichkeit vorstellen.

Die zwei Männchen sind noch recht jung. Iraga kam am 4. August 2011 im Duisburger Zoo zur Welt. Das selbstbewusste Kerlchen verfüge bereits über orange-braunes Fell um seine Brustdrüse. Daran lasse sich erkennen, dass es bereits geschlechtsreif sei, berichtet Zoo-Chef Karl-Heinz Ukena. Iragas Gefährte Mullaya ist ein knappes Jahr älter und nennt ein noch etwas plüschigeres, leicht bräunliches Fell sein Eigen.

Zunächst sollte Dresden andere Koalas aus Duisburg bekommen - ein zehn und ein drei Jahre altes Männchen (DNN berichteten). Doch der Europa-Koordinator für die Koalas und Chef des Duisburger Zoos Joachim Winkler hat anders entschieden.

"Die beiden Beuteltiere sollen Anfang nächster Woche in Dresden eintreffen", berichtet Ukena. Sie kommen in Begleitung des Duisburger Cheftierpflegers, der ihnen die Eingewöhnung im Prof. Brandes-Haus erleichtern soll. Bis zur Eröffnung der Koala-Anlage am Freitag werden sich die beiden Wesen mit ihren großen, empfindlichen Nasen, den wuscheligen Ohren und dem dichten weichen Fell der Öffentlichkeit nicht zeigen. Das Tierhaus bleibt aber geöffnet. "Am Freitag ab 12 Uhr können Besucher unsere beiden Neulinge dann in Augenschein nehmen", verspricht Ukena.

Dresden ist jedenfalls bestens vorbereitet auf Iraga und Mullaya. Drei Tierpfleger haben sich in Duisburg angeschaut, wie man diese possierlichen Geschöpfe hält, und in Pirna werden seit langem schon Eukalyptuspflanzen für sie angebaut. Katrin Richter

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.11.2013

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard