Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Deutschland – Griechenland: Dresden erwartet wieder Zehntausende beim Public Viewing und in den Kneipen

Deutschland – Griechenland: Dresden erwartet wieder Zehntausende beim Public Viewing und in den Kneipen

Zum EM-Viertelfinalspiel der deutschen Elf gegen Griechenland werden in den Dresdner Bars und Kneipen wieder tausende Fans erwartet. Und auch beim Public Screening am Elbufer dürfte es eng werden – die Veranstalter hoffen auch zum vierten Spiel von Jogis Jungs ein volles Haus.

Voriger Artikel
22. Elbhangfest in Dresden beginnt am Freitag
Nächster Artikel
Verbindungsmann bei Katastrophen - Andreas Reschke sorgt dafür, dass Dresden im Ernstfall rasche Hilfe von der Bundeswehr bekommt

Am Elbufer in Dresden feierten schon mehr als 27.000 Fans mit dem DFB-Team.

Quelle: Georg Wehse

Während die Europameisterschaft in Dresden ansonsten vergleichsweise ruhig verläuft, feierten allein am Elbufer schon mehr als 27.000 Fans die drei deutschen Siege. „Für die Fans ist es selbstverständlich immer schön, wenn das eigene Team weiterkommt. Ich denke, die Vorrundenspiele haben gezeigt, dass den Dresdner Fans das Wetter auf dem Fanfest egal ist, solange sie gemeinsam mit tausenden Gleichgesinnten ein grandioses Spiel erleben können“, meint Matthias Pfitzner, einer der Geschäftsführer der veranstaltenden Pan GmbH.

phpddd6f36a1b201206180026.jpg

Deutschland gegen Dänemark: Dresdner Fans fiebern mit.

Zur Bildergalerie

Und auch bei Dynamo Dresden wird mitgezittert. Mit Giannis Papadopoulos spielt ein waschechter Grieche für die Schwarz-Gelben. „Ich hoffe natürlich sehr, dass Griechenland gewinnt. Aber es wäre schlichtweg vermessen zu sagen, wir gewinnen das Spiel in jedem Fall. Es ist ein EM-Ausscheidungsspiel, in dem alles möglich ist, davon bin ich überzeugt“, so der 23-Jährige im DNN-Interview.

phpecc092bc2f201206100017.jpg

Über 11.000 Fußball-Fans verfolgten das erste Gruppenspiel der Deutschen Nationalmannschaft am Dresdner Elbufer.

Zur Bildergalerie
php061ab696c9201206132345.jpg

Volles Haus am Dresdner Elbufer: 11.000 feiern im regen den Sieg Deutschlands gegen die Niederlande.

Zur Bildergalerie

„Der Fußball hat in der Vergangenheit oft genug gezeigt, dass er immer wieder für große Überraschungen sorgen kann. Vor acht Jahren ist Griechenland in Portugal Europameister geworden, wer hätte das vorher geglaubt? Niemand“, hofft der Mittelfeld-Spieler, der die Partie noch im heimischen Saloniki verfolgt, bevor es dann pünktlich zum Trainingsauftakt nach Dresden geht.

sl / fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr