Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Das Kinder- und Musicaltheater Giessen zeigt die Abenteuer von Pinocchio für Jung und Alt

Das Kinder- und Musicaltheater Giessen zeigt die Abenteuer von Pinocchio für Jung und Alt

Eine kleine Holzpuppe erwacht eines Tages wie durch Zauberhand zum Leben und für den Holzschnitzer Geppetto, der das hölzerne Kind entwarf, wird ein Traum wahr. Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom besonderen kleinen Jungen namens Pinocchio, dessen Nase sich beim Lügen verlängert? Das Kinder- und Musicaltheater Giessen bringt das italienische Märchen mit einem zwölfköpfigen Ensemble in die Landeshauptstadt und will Jung und Alt damit begeistern.

Voriger Artikel
Fernsehkoch Steffen Henssler kommt mit seiner kulinarischen Weltreise nach Dresden
Nächster Artikel
Lauter, härter, schneller: Vor ihrem Auftritt beim Elbhangfest suchen die "elbscheechen" Verstärkung

Die elfjährige Sydney Sperlich verkörpert ab morgen die Rolle des jungen Pinocchios im Kinder- und Musicaltheater Giessen am Elbepark.

Quelle: Dietrich Flechtner

Das Theater der Familie Sperlich ist eines der letzten drei erhaltenen Wandertheater in Deutschland. "Seit 1832 gibt es unser Ensemble auf Reise", sagt Andrea Sperlich-Meier. Nun ist das Ensemble vom 30. April bis 10. Mai erstmals in der Landeshauptstadt am Elbepark zu Gast. Das Theaterstück wird für die Zuschauer interaktiv. "Bei uns wirken die Kinder mit und müssen sich nur zuschauen", sagt sie zwinkernd.

Die Rolle des Pinocchio wird gespielt von der elfjährigen Sydney Sperlich. Sie ist die Jüngste im Ensemble. "Es ist so ein spaßiger Beruf. Ich mache das sehr gern", sagt sie. Die besondere Herausforderung bestehe darin, als Mädchen eine Jungenrolle zu spielen und die hölzernen und puppenhaften Bewegungen von Pinocchio zu verkörpern. Wie jedoch ihre Nase scheinbar magisch wächst, verrät sie nicht. "Wir freuen uns auf Familien und Großeltern mit jungen Zuschauern", so Andrea Sperlich-Meier. "Das Schönste ist, die Kinder während der Vorstellung mitfiebern zu sehen."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.04.2015

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr