Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
DSC-Sportakrobaten überzeugen bei Bohlens "Supertalent"

DSC-Sportakrobaten überzeugen bei Bohlens "Supertalent"

Mit einem "Power"-Auftritt haben vier Sportakrobaten des Dresdner SC bei der RTL-Show "Das Supertalent" die kritischen Juroren um Dieter Bohlen um den Finger gewickelt.

Dresden. Angeführt von dem frischgebackenen Dresdner EM-Bronzemedaillengewinner Tim Sebastian (20) überzeugten die insgesamt 14 Sportakrobaten, unter denen mit Vincent Kühne (19), Tobias Otto (29) und Rico Dietze (26) drei weitere DSC-Akrobaten waren, mit spektakulären Flugelementen und schwierigen Hebefiguren.

Vom Publikum gab es für den Auftritt der Show-Gruppe "Power" nach der zweieinhalbminütigen Darbietung stehende Ovationen. Da konnte auch Chef-Juror Dieter Bohlen nicht anders und lobte: "Das war wirklich eine ganz besondere Leistung, das habe ich selten so toll gesehen." Die zweite Jurorin Inka Bause zeigte sich ebenfalls begeistert: "Ich würde es am liebsten alles noch mal sehen. Mich habt ihr überzeugt." Und auch der Dritte im Bunde, Bruce Darnell, war von diesen Kandidaten beeindruckt: "Es war ganz, ganz toll. Sehr dynamisches Bild, die Jungs waren toll, die Mädels waren noch besser", kommentierte er. Am Ende gab es von allen drei Juroren ein "Ja" und die Sternmedaille, die Hoffnung auf das Finale macht.

Tim Sebastian, der schon die Dreharbeiten im Vorfeld und den Blick hinter die Kulissen "total spannend" fand, erzählte nach der Show: "Wir sind jetzt in der Vorauswahl für das Finale. Darüber freuen wir uns natürlich riesig. Ende Oktober werden wir erfahren, ob wir dabei sind. Die Stimmung in der Halle war einfach super." Unter den Zuschauern waren übrigens auch viele mitgereiste Fans, die die Truppe natürlich besonders anfeuerten.

Dem Finalgewinner der Show winken nicht nur 100 000 Euro, sondern zudem noch ein Auftritt im US-amerikanischen Show-Mekka Las Vegas. Im Live-Finale entscheiden dann die Zuschauer per Telefon-Voting über den Gewinner. Das Finale wird voraussichtlich im Dezember zu sehen sein. Für die Sportakrobaten heißt es jetzt weiter fleißig trainieren. Denn damit alles immer so leicht aussieht, wie das beim ersten Auftritt zu beobachten war, ist harte Trainingsarbeit notwendig. Dafür schwitzen Tim Sebastian und auch seine drei DSC-Gefährten täglich in der Turnhalle an der Magdeburger Straße.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr