Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
DDP-Cup: Hip-Hop Tänzer treffen sich in Dresden

DDP-Cup: Hip-Hop Tänzer treffen sich in Dresden

Sie springen im Rhythmus, werfen die Beine in die Höhe, drehen sich auf den Köpfen, fliegen durch die Luft und landen am Ende trotzdem auf beiden Beinen.

Wer einmal Hip-Hop-Tänzern zugeschaut hat, kommt aus dem Staunen meistens nicht mehr heraus.

php573993dd41201412301600.jpg

Der DDP-Cup steigt Ende Januar im Kongresszentrum.

Zur Bildergalerie

Am 31. Januar kommt die Crème de la Crème der Ostdeutschen Hip-Hop-Szene nach Dresden, um sich beim DDP-Cup zu messen. Rund 40 Tanzgruppen treten im Kongresszentrum gegeneinander an und versuchen die kritische sechsköpfige Jury, die unter anderem aus Experten wie den Breakdance Koryphäen Niels Robitzky und Heiko Hannewald besteht, zu überzeugen. Das ist nicht leicht. Synchron, harmonisch und originell soll die Choreografie sein und schlussendlich muss auch noch die Ausstrahlung stimmen.

Für die Organisatoren Dörte Freitag, mit ihrer Tanzschule „Dörtes Dance Projekt“ (DDP) Namensgeberin des Contests, und Arne Schumann ist dieses Jahr ein ganz besonderes. Der Wettbewerb feiert sein 15. Jubiläum. „Wir haben in Hoyerswerda klein begonnen. Dann wurde die Veranstaltung immer größer – zur größten Meisterschaft dieser Art in Ostdeutschland. 2006 sind wir in die Dresdner Kongresshalle ausgewichen. Das hat gepasst. Hier spielt sich mittlerweile unser Leben ab“, erinnert sich Dörte Freitag.

Heute besuchen rund 1600 Menschen das Ereignis. Hip-Hop ist längst nicht mehr die einzige Disziplin. Show-Dance hat sich als zweite Kategorie etabliert. Hier geht es nicht nur um komplizierte Tanzschritte, der Gesamteindruck, die Dramaturgie sind entscheidend. In beiden Disziplinen treten Kinder, Teenager und Erwachsene an. „Eine Veranstaltung für die ganze Familie“, stellt Freitag fest.

40 Tanzgruppen am Stück können auch den ausdauerndsten Zuschauer überfordern. Die Lösung: Der Sänger Michael Heinemann, bekannt aus der Sendung „Voice of Germany“ übernimmt die Moderation und gibt seine neuesten Songs zum Besten.

Tickets für die Hip-Hop Meisterschaft gibt es auf www.ddp-cup.de oder in der DDP-Tanzschule, An der Frauenkirche 12. Eine Karte kostet 18 Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen 12,50 Euro. Unter fünf Jahren ist der Eintritt frei. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr