Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
CSD 2016 in Dresden: Straßenfest auf dem Altmarkt versinkt im Regen

Aktionswoche bis 5. Juni CSD 2016 in Dresden: Straßenfest auf dem Altmarkt versinkt im Regen

Verregneter Start für den Christopher Street Day 2016 in Dresden: Nur wenige Gäste waren wegen des heftigen Regens zum Beginn des Straßenfests auf dem Altmarkt, dem Auftakt der Aktions- und Gedenkwoche der Lesben, Schwulen, Bi- und Trans-Identen gekommen.

Vereinzelte Zuschauer mit farblich passendem Regenschirm. Die meisten hatten sich unter die Markisen von Verpflegungswagen zurückgezogen.
 

Quelle: fs

Dresden.  Verregneter Start für den Christopher Street Day 2016 in Dresden: Nur wenige Gäste waren wegen des heftigen Regens zum Beginn des Straßenfests auf dem Altmarkt, dem Auftakt der Aktions- und Gedenkwoche der Lesben, Schwulen, Bi- und Trans-Identen gekommen. Um 16 Uhr startete noch im Trockenen die erste Großveranstaltung des CSD 2016, kurze Zeit später setzte heftiger Regen mit Blitz und Donner ein. Einige Tapfere harrten trotzdem unter Schirmen und Markisen aus, um dem Programm zu folgen. Für den CSD-Höhepunkt, die sonnabendliche Parade, wird etwas besseres Wetter gemeldet.

6cb341b0-2423-11e6-b8ca-46e0945e1e80

Der CSD 2016 ist am Freitag mit einem Sraßenfest auf dem Altmarkt angelaufen.

Zur Bildergalerie

Die Regenbogenflagge am Integrationsministerium in Dresden

Die Regenbogenflagge am Integrationsministerium in Dresden.

Quelle: sl

Überall in der Stadt sind jetzt die Regenbogenflaggen gehisst, unter anderem am Goldenen Reiter und auf dem Theaterplatz. Direkt am Rathaus wird aufgrund der sächsischen Flaggenordnung keine bunte Fahne wehen, denn an solchen Gebäuden dürfen offiziell nur Dienst- und Staatsflaggen gehisst werden. Dafür wurde die Flagge vor der Goldenen Pforte gespannt. Gleiches gilt für das Integrationsministerium. Zum CSD 2015 musste Ministerin Petra Köpping (SPD) die bereits wehende Fahne wieder abnehmen lassen. 2016 hängt die Flagge an einem Mast neben dem Gebäude.

Hauptprogrammpunkt der Aktionswoche wird wie immer die große CSD-Parade durch die Stadt sein. Sie startet am Sonnabend um 12 Uhr auf dem Altmarkt. Erwartet werden bis zu 10.000 Teilnehmer. Der CSD findet in diesem Jahr zum ersten Mal auch unter kirchlicher Schirmherrschaft statt. „Vor Gott haben alle Menschen die gleiche Würde“, hatte Superintendent Christian Behr sein Engagement erklärt. Die CSD-Woche unter dem Motto „Warum nicht gleich?“ endet am 5. Juni.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr