Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Bella romantica als Mitternachtsact beim Semperopernball

Co-Moderatorin von Guido ist Mareile Höppner Bella romantica als Mitternachtsact beim Semperopernball

Udo Jürgens, Helene Fischer, Roland Kaiser zum Beispiel haben bei vergangenen Semperopernbällen als sogenannte Mitternachtsacts den Saal gerockt. Diesmal obliegt diese Aufgabe Schmusesänger Semino Rossi.

Mareille Höppner und Semino Rossi

Quelle: dpa

Dresden. Udo Jürgens, Helene Fischer, Roland Kaiser zum Beispiel haben bei vergangenen Semperopernbällen als sogenannte Mitternachtsacts den Saal gerockt. Diesmal obliegt diese Aufgabe Schmusesänger Semino Rossi („Quando Quando“).

Der 1962 geborene argentinisch-italienische Schlagersänger, der in Österreich wohnt, wurde in Deutschland 2004 durch einen Auftritt im „Winterfest der Volksmusik“ bekannt. Drei Jahre später startete er seine erste Große Solotour mit eigener Band. „Von da an war der Siegeszug des Semino Rossi in die Charts der deutschen Volksmusik nicht mehr zu stoppen“, heißt es bei der ARD. Und dabei hat Semino Rossi mal als Straßenmusikant begonnen. Heute kann er auf zahlreiche Preise für seine Musik verweisen, darunter einen ECHO und die Krone der Volksmusik.

Zum Semperopernball kommt er, wie er sagt, mit zwölf Musikern. Hans-Joachim Frey, Semperopernball-Vereinschef, der gern in Superlativen schwelgt, versprach den Dresdnern und ihren Gästen „eine große bunte Show“. Semino Rossi, „der schon mit Weltstars wie Michael Jackson und Celine Dion zusammengearbeitet hat, bringt die lateinamerikanische Sonne in die Oper und auf den Theaterplatz“. Wir sind gespannt.

Co-Moderatorin an der Seite von Designer und Fernsehstar Guido Maria Kretschmar ist beim 11. Semperopernball Mareile Höppner. Sie war mehrere Jahre Gastgeberin der MDR-Talkshow Riverboat, ist die Frontfrau des Boulevardmagazins „Brisant“ und beim Semperopernball keine Unbekannte. Denn viele Jahre hat sie für den MDR live vom Roten Teppich berichtet und dort die Promis interviewt. Als „Grand Dame der Promiszene für den MDR“ titulierte sie Dresdens Gesellschaftsmagazin Disy. Nun wechselt die 38-jährige Mareile Höppner also in die Oper. Zum Glück müsse sie sich um ihr Kleid  keine Gedanken machen, lächelte sie verschmitzt in Anspielung an Guido Maria Kretschmar. Denn die Verantwortung dafür gibt sie praktischerweise gleich  an ihn ab.

Das Thema Mode wird beim nächsten Semperopernball am 29. Januar 2016 offenbar eine noch größere Rolle spielen als sonst. Denn mit dabei ist auch die Warschauer Kunsthochschule. Studenten aus dem polnischen Nachbarland wollen das Publikum mit einer Mischung aus Kostüm- und Modenschau verzaubern.

Getreu dem Motto des 11. Semperopernballes „Dresden schillert - der Ball ist bunt“ soll der Abend mit Blick auf die politischen Ereignisse ein „buntes, weltoffenes Fest“ werden, so Dresdens Ex-Oberbürgermeisterin Helma Orosz, die jetzt im Ballverein mitmischt. Dafür stehe das Programm, bei dem Künstler aus vielen verschiedenen Ländern der Erde mitwirken: darunter auch US-amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato, Tänzerinnen aus dem  aus dem Revuetheater Lido in Paris, Zirkusartisten aus Taiwan, der Dirigent Anton Lubchenko aus Wladiwostok. Nicht zu vergessen die vielen Künstler aus der Oper.

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr