Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beachvolleyballsaison im Ostragehege Dresden beginnt

Beachvolleyballsaison im Ostragehege Dresden beginnt

Mai darf in Dresden wieder auf Sand gebaggert werden. Dann startet im Ostragehege zwischen Magdeburger Straße und Pieschener Allee die Beachvolleyballsaison.

Voriger Artikel
Dresdner will 1000 Kilometer im Stehen die Elbe entlang bis zur Nordsee paddeln
Nächster Artikel
Dresdner heiraten im Akkord - Bis September alle Sonnabende ausgebucht

Ab dem 1. Mai darf in Dresden wieder auf Sand gebaggert werden.

Quelle: dpa

Ab dem 1. Bis zum 31. August kann mittwochs, donnerstags sowie am Wochenende gepritscht und geschmettert werden. Die Plätze liegen von der Energieverbund-Arena aus gesehen hinter der DSC-Trainingshalle.

„Wir bieten auch in dieser Saison wieder die Beachvolleyballplätze im Sportpark Ostra der breiten Öffentlichkeit an. Junge und junggebliebene aktive Dresdner haben hier optimale Spielmöglichkeiten und einen hohen Erlebniswert für ein kleines Budget“, sagte Sven Mania, der Leiter Sportstätten- und Bäderbetriebes. Ein Platz kostet 10 Euro pro Stunde, die vorab am Infopunkt der Energieverbund-Arena zu bezahlen sind. Mittwoch und Donnerstag stehen von 15 bis 22 Uhr jeweils zwei Plätze zur Verfügung. Sonnabend und Sonntag kann zwischen 10 und 16 Uhr auf vier Plätzen gespielt werden.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr