Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Auf der Prager Straße und dem Striezelmarkt stehen Weltrekordhalter

Dresdens Pyramiden im XXL-Format Auf der Prager Straße und dem Striezelmarkt stehen Weltrekordhalter

Seit November hat die Striezelmarkt-Pyramide einen großen Bruder. Auf der Prager Straße kurz hinter dem Wiener Platz hat die Zirkusfamilie Renz unübersehbar eine riesige Ausschank-Pyramide in die Höhe gezogen. Neben Winzerglühweinen gibt es dort eine Etage mit 22 Sitzplätzen für kalte Stunden.

Voriger Artikel
Schlaue Dickhäuter beim Dresdner Weihnachtscircus
Nächster Artikel
Schüler backen mit Sternekoch Stefan Hermann

Diese riesige Ausschank-Pyramide ziert seit November den Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße. Die Zirkusfamilie Renz will nun den offiziellen Weltrekord für den Hingucker ergattern.

Quelle: A. Schneider

Dresden. Seit November hat die Striezelmarkt-Pyramide einen großen Bruder. Auf der Prager Straße kurz hinter dem Wiener Platz hat die Zirkusfamilie Renz unübersehbar eine riesige Ausschank-Pyramide in die Höhe gezogen. Neben Winzerglühweinen gibt es dort eine Etage mit 22 Sitzplätzen für kalte Stunden. Nun wollen es die Betreiber mit dem 26,5 Meter großen Riesen ins Guinessbuch der Rekorde schaffen und haben für morgen einen offiziellen Prüfer bestellt.

Die riesige Ausschank-Pyramide feiert in diesem Jahr ihr Debüt in Dresden. Erst im Sommer wurde die Holzkonstruktion in Busenberg in Rheinland-Pfalz gezimmert und mit einem Kran im November auf der Prager Straße zum ersten Mal aufgebaut. Seither ist der weihnachtliche Riese ein absoluter Hingucker.

Eigentlich wollte Familie Renz auf den Striezelmarkt, doch dort herrschte Platzmangel. Außerdem würde die Ausschank-Pyramide die weltgrößte erzgebirgische Holzpyramide auf dem Striezelmarkt überragen - um 11,88 Meter. "Wahrscheinlich sollte unsere Pyramide der anderen nicht die Schau stehlen", sagt Sarah-Jean Renz, Inhaberin des Ausschanks im XXL-Format, zwinkernd. Wenn die Prüfer des Guinnessbuchs der Rekorde morgen nachgemessen haben, könnte die Landeshauptstadt damit die beiden weltgrößten Pyramiden in seiner Innenstadt vereinen.

Ob traditionelle Riesenpyramide oder die riesige Ausschank-Attraktion: Bis zum 23. Dezember stehen beide Höhenkonstruktionen, danach geht es für die Weltrekordhalter in den Winterschlaf.

juju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr